SZ + Zittau
Merken

Löbau-Zittau: Einwohner sparen auch am Trinkwasser

Aus Energiespargründen wird im Raum Löbau-Zittau offenbar immer öfter aufs Duschen und Baden verzichtet. Was aber heißt das für den Wasserpreis?

Von Jana Ulbrich
 2 Min.
Teilen
Folgen
Duschen und Baden? Aus Energiespargründen wird im Raum Löbau-Zittau offenbar immer öfter darauf verzichtet.
Duschen und Baden? Aus Energiespargründen wird im Raum Löbau-Zittau offenbar immer öfter darauf verzichtet. © Dietmar Thomas

Beim Süd-Oberlausitzer Wasserversorger Sowag hat man in diesem Jahr eine ungewöhnliche Feststellung gemacht: Der Trinkwasserverbrauch im Versorgungsgebiet zwischen Oberland, Eigen und dem Zittauer Gebirge ist in diesem Jahr um 3,3 Prozent niedriger als in den Jahren zuvor. "Drei Prozent hören sich erstmal nicht viel an", sagt Geschäftsführer Michael Kuba. In Summe seien das aber rund 100.000 Kubikmeter Wasser, die die rund 75.000 Menschen in diesem Jahr weniger verbraucht haben als im vorigen. 100.000 Kubikmeter - um die Dimension einmal deutlich zu machen - ist der Wasserverbrauch von einer Million Menschen an einem Tag. Aber was heißt das jetzt für das Unternehmen und den Wasserpreis?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!