SZ + Zittau
Merken

Fast allein rettet eine Frau die aus der DDR bekannte "Kanone"

Die Wohnstube der ehemaligen Kult-Gaststätte aus DDR-Zeiten in Seifhennersdorf ist so gut wie fertig. In dem Umgebindehaus gibt es noch zwar viel zu tun, aber das schreckt die Besitzerin nicht ab.

Von Holger Gutte
 5 Min.
Teilen
Folgen
Clothilde Wildner nutzt derzeit den Saal der ehemaligen Gaststätte "Kanone" in Seifhennersdorf als Werkstatt für die Sanierung des Gebäudes.
Clothilde Wildner nutzt derzeit den Saal der ehemaligen Gaststätte "Kanone" in Seifhennersdorf als Werkstatt für die Sanierung des Gebäudes. © Rafael Sampedro

Gemütlich warm ist es in der Wohnstube von Clothilde Wildner in Seifhennersdorf. Vor ein paar Jahren war daran noch nicht zu denken. Jetzt hat die 56-jährige Wahlberlinerin das erste Zimmer in ihrem Haus fertig. Es ist nicht irgendein Haus. In Seifhennersdorf kennt es jeder.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!