merken
PLUS Zittau

Feuerwehreinsatz mit Mundschutz

Zum Glück ist es kein Großbrand, zu dem die Oderwitzer Kameraden am Donnerstag gerufen werden. Denn das Coronavirus erschwert ihnen gerade ihre Arbeit enorm.

Der Oderwitzer Wehrleiter Alexander Pollier und Feuerwehrmann Clemens Rudolph nach dem Einsatz am Donnerstag.
Der Oderwitzer Wehrleiter Alexander Pollier und Feuerwehrmann Clemens Rudolph nach dem Einsatz am Donnerstag. © Jana Ulbrich

Es ist zum Glück kein Großbrand, zu dem die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Oderwitz am Donnerstagmorgen gerufen werden. In einem Wohnhaus in Oberoderwitz schlagen Flammen aus dem Schornstein. 

Der Schornsteinbrand ist schnell gelöscht, der Einsatz schon nach einer halben Stunde beendet. Die 19 Kameraden, die zum Löschen angerückt sind, sind dennoch in Atemnot geraten. Der Grund: Wegen der aktuellen Corona-Lage müssen sie jetzt bei jedem Einsatz einen Mundschutz tragen.

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

 "Das ist für uns eine enorme Belastung", sagt Wehrleiter Alexander Pollier. "Man könnte das mit Sporttreiben vergleichen. Atmen Sie mal beim Dauerlauf durch die Maske", beschreibt er das Problem. Noch erschwerender käme hinzu, wenn einem Kameraden dabei die Brille beschlägt.

Die Einsätze mit Maske sind bei den Feuerwehren der Region im Moment ein großes Thema: "Wir kommen eigentlich nicht drumherum", sagt Alexander Pollier. "Wir müssen ja die Einsatzbereitschaft gewährleisten". Die Feuerwehr in Quarantäne - wie es jetzt in Großhennersdorf der Fall ist - das dürfe nicht passieren. Problematisch sieht der Wehrleiter auch die Tatsache, dass derzeit wegen des Corona-Risikos das gesamte Ausbildungsprogramm ausfällt.

Weitere Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr zum Thema Zittau