Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Dreiste Masche beim Fahrradklau

In Löbau verliert eine Frau auf ungewöhnliche Weise ihr Rad. Dagegen scheitern Unbekannte in Neusalza-Spremberg beim Autodiebstahl.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei hatte am Wochenende zwischen Löbau und Zittau wieder viel zu tun.
Die Polizei hatte am Wochenende zwischen Löbau und Zittau wieder viel zu tun. © SZ

Kriminelle geben auch am Wochenende keine Ruhe. Die Polizei muss deshalb zu mehreren Tatorten ausrücken.

Unbekannte scheitern an Pkw-Diebstahl

Neusalza-Spremberg. Unbekannte haben versucht, in der Nacht zu Freitag einen Skoda Octavia zu entwenden. Das 16 Jahre alte Fahrzeug war ordnungsgemäß gesichert an der Zittauer Straße in Neusalza-Spremberg abgestellt. Die Autodiebe gelangten auf bisher unbekannte Weise in den Innenraum, rissen gewaltsam die Verkleidung heraus und zerstörten das Zündschloss. Der Versuch, das Auto kurzzuschließen und somit wegfahren zu können, misslang. Nach Angaben der Polizei beträgt der Sachschaden etwa 600 Euro. Der örtliche Kriminaldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)

Dreiste Masche beim Fahrradklau

Löbau. Am Sonnabendvormittag war ein dreister Fahrraddieb an der Poststraße in Löbau am Werk. Ein noch unbekannter Mann verwickelte eine 41-jährige Radfahrerin vor dem Eingang eines Einkaufsmarktes in ein Gespräch. Die Frau vergaß daraufhin, ihr Fahrrad zu sichern und ging in den Laden. Der Mann schnappte sich das weiße Damenfahrrad der Marke „Pegasus“ und fuhr in Richtung Weißenberger Brücke davon. Den Wert des Drahtesels gibt die Polizei mit etwa 800 Euro an. Der örtliche Kriminaldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)

1 / 2

Die Ermittlungen werden in allen Fällen durch die Polizeidirektion Görlitz weitergeführt.