Zittau
Merken

Kreis Görlitz: Sparkasse mit neuer fahrbarer Filiale unterwegs

Das Mobil macht nach wie vor in vielen Orten Halt. Mit Hirschfelde kommt im Dezember einer hinzu.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Das neue Sparkassenmobil ist im Kreis Görlitz unterwegs.
Das neue Sparkassenmobil ist im Kreis Görlitz unterwegs. © Sparkasse Oberlausitz-Niederschl

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hat ihre mobile Filiale modernisiert und ein neues Fahrzeug angeschafft. Das neue Sparkassenmobil verkehrt wie gewohnt von Montag bis Freitag zu regelmäßigen Standzeiten an festen Orten, informiert die Sparkasse. Mit diesem Service will die Sparkasse die Bargeldversorgung im ländlichen Raum absichern. Beim neuen Sparkassenmobil handelt es sich um einen Peugeot Boxer mit 180 Diesel-PS. Das Model ist knapp 6,30 Meter lang und 2,20 Meter breit.

Mit dem kommenden Monat kommt eine neue Haltestelle hinzu - und zwar in Hirschfelde. Hier hatte die Sparkassenfiliale im November geschlossen. Ab dem 6. Dezember hält die fahrbare Filiale nun immer dienstags in der Zeit von 16.15 Uhr bis 16.45 Uhr in Hirschfelde, voraussichtlich auf dem Marktplatz, berichtet Bettina Richter-Kästner, Pressesprecherin der Sparkasse. Somit erweitert sich der Tourenplan ab Dezember auf insgesamt 31 Haltepunkte. Der gesamte Tourenplan für den Landkreis Görlitz ist hier zu finden.

An den Haltepunkten ist jeweils ein Mitarbeiter für alle Fragen rund ums Girokonto an Bord. Kunden der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien können Bargeld ein- und auszahlen, Daueraufträge einrichten und Überweisungen tätigen. Außerdem erhalten sie Hilfe beim Ausfüllen von Formularen. (SZ)