SZ + Zittau
Merken

Spatenstich für Millionen-Projekt am Klinikum

13 Millionen Euro werden ins Klinikum Oberlausitzer Bergland investiert. Davon profitieren beide Standorte und vor allem die Umwelt.

Von Holger Gutte
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der erste Beigeordnete des Landrates, Thomas Gampe, Klinikum-Geschäftsführer Steffen Thiele und Roland Höhne in Vertretung für Sozial-Dezernentin Martina Weber (v. l.) beim ersten Spatenstich für eine neue Energieversorgungsanlage am Klinikum Zittau.
Der erste Beigeordnete des Landrates, Thomas Gampe, Klinikum-Geschäftsführer Steffen Thiele und Roland Höhne in Vertretung für Sozial-Dezernentin Martina Weber (v. l.) beim ersten Spatenstich für eine neue Energieversorgungsanlage am Klinikum Zittau. © Matthias Weber/photoweber.de

Das Ende der klassischen Zittauer Krankenhausküche naht. Seit den 1990er Jahren ist hier ununterbrochen gekocht, Frühstück und Abendbrot zubereitet worden. Jetzt geht das Klinikum Oberlausitzer Bergland bei der Essensversorgung einen ganz neuen Weg. 13 Millionen Euro werden dafür investiert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!