SZ + Zittau
Merken

"Eine solche Dramatik noch nie erlebt"

Monatelang haben Pflegekräfte im Klinikum Oberlausitzer Bergland am Limit gearbeitet. Nicht nur das verdient Respekt, sagt Pflegedirektorin Andrea Zelyk.

Von Jana Ulbrich
 7 Min.
Teilen
Folgen
Andrea Zelyk ist Pflegedirektorin des Klinikums Oberlausitzer Bergland. "Was Pflegekräfte leisten, wird oft weit unterschätzt", sagt die 33-Jährige.
Andrea Zelyk ist Pflegedirektorin des Klinikums Oberlausitzer Bergland. "Was Pflegekräfte leisten, wird oft weit unterschätzt", sagt die 33-Jährige. © Matthias Weber/photoweber.de

Wenn Andrea Zelyk morgens die Treppen bis hinauf unters Dach steigt, kommt sie zuerst an der Notaufnahme vorbei, eine Treppe höher an der Intensivstation, ganz oben dann an der Physiotherapie. So ist sie schon auf dem Weg zu ihrem Büro mittendrin in ihrer Arbeit. Andrea Zelyk ist die Pflegedirektorin des Klinikums Oberlausitzer Bergland mit seinen Standorten in Zittau und Ebersbach. Sie ist 33 Jahre alt und gelernte Pflegefachkraft. Sie hat in der ambulanten Intensivpflege und als Wundschwester gearbeitet, war Stations- und Pflegedienstleiterin, hat berufsbegleitend Pflegewissenschaften studiert. "Was Pflegekräfte leisten, wird oft weit unterschätzt", sagt sie. "Ich weiß, wovon ich rede." Und heute, am internationalen Tag der Pflege, will sie das auch mal laut sagen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau