SZ + Zittau
Merken

Über 100 Pflanzen-Arten zwischen Löbau und Zittau sind vom Aussterben bedroht

Intensive Land-Nutzung, Trockenheit und viele andere Faktoren lassen die Vielfalt der Arten schwinden. Doch es gibt auch Gegenmaßnahmen.

Von Holger Gutte
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nur vier von vielen heimischen Pflanzen, die vom Aussterben bedroht sind (von links oben nach rechts unten): Moor-Veilchen, Dachziegelige Siegwurz, Preußisches Laserkraut und Krebschere.
Nur vier von vielen heimischen Pflanzen, die vom Aussterben bedroht sind (von links oben nach rechts unten): Moor-Veilchen, Dachziegelige Siegwurz, Preußisches Laserkraut und Krebschere. © Archiv Naturschutz LfULG/H. Blümel, C. Schneier, F. Klenke

Wenn man sich die lange Liste an Pflanzen ansieht, die allein im Gebiet des Altkreises Löbau-Zittau vom Aussterben bedroht sind und auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen, kommt man schon ins Grübeln. Während Fachleute schätzen, dass flächendeckend in ganz Deutschland 206 Pflanzenarten vom Aussterben bedroht sein könnten, sind es in Sachsen sogar 304 Pflanzenarten.

Ihre Angebote werden geladen...