SZ + Zittau
Merken

Ebersbacherin will Haus sprengen - hat die Polizei Warnungen ignoriert?

Als der Gerichtsvollzieher bei der Frau zur Zwangsräumung klingelt, eskaliert die Lage. Vor Gericht nun die Frage: Wäre das in dieser Form vermeidbar gewesen?

 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Haus, das die Bewohnerin damals gedroht hatte in die Luft zu sprengen.
Das Haus, das die Bewohnerin damals gedroht hatte in die Luft zu sprengen. © Markus van Appeldorn

Wollte sie ihr Haus in die Luft sprengen - oder nicht? Diese Frage ist auch nach dem Amtsgerichtstermin am Dienstag weiter offen. Im Juni 2021 soll eine Ebersbacherin bei der Zwangsräumung ihres Elternhauses gedroht haben, sich mitsamt diesem in die Luft zu jagen. Nun ist sie wegen "Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten" am Zittauer Amtsgericht angeklagt. Als damals der Gerichtsvollzieher vor der Tür stand, eskalierte die Lage - mit einem großen Polizei- und Feuerwehreinsatz infolge.

Ihre Angebote werden geladen...