Zittau
Merken

Neue Ausstattung für Zittauer THW-Jugend

Die Helfer des THW in Zittau haben eine Förderung von Bund und Land bekommen. Da Geld kommt der Ausbildung des Nachwuchses zugute.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ortsjugendleiter Stefan Winkler zeigt und erklärt den Kindern die neuen Werkzeuge.
Ortsjugendleiter Stefan Winkler zeigt und erklärt den Kindern die neuen Werkzeuge. © Symbolfoto: THW

Das Technische Hilfswerks in Zittau hat jetzt bessere Bedingungen für die Ausbildung seines Nachwuchses geschaffen. Das gelang mit einer Förderung aus dem Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche". Der Förderverein des Zittauer THW-Ortsverbandes hat über den Landkreis Görlitz die Unterstützung organisiert. Das Geld kommt vom Bundesfamilienministerium und aus dem sächsischen Haushalt. "Der THW-Förderverein Zittau unterstützt seit mittlerweile 25 Jahren den Ortsverband", so Vorsitzender Martin Hinke.

Besonders wichtig ist dem Verein die Förderung der Jugendarbeit. Für die Kinder und Jugendlichen gibt es eine separate Jugendabteilung. Die Jugendleiter haben dabei den Auftrag, die Kinder und Jugendlichen spielerisch an die Aufgaben heranzuführen. Das umfasst neben den Themen Beleuchtung, Knoten oder Pumpen auch die Holz- und Metallbearbeitung, ähnlich dem Werk- und Technikunterricht in der Schule. Hier setzt das Förderprogramm des Bundes an, mit dem das soziale Leben und die Freizeitgestaltung nach Corona besonders gefördert wird.

Für knapp 20 Jugendliche, die in Zittau aktiv sind, waren die ehemals zwei Arbeitsplätze an einer Werkbank und das zusammengetragene Werkzeug deutlich zu wenig. Jetzt verfügt die Jugendgruppe über fünf mobile Werkbänke, an denen zehn Arbeitsplätze vorhanden sind. Die Schubkästen sind mit neuen, sicheren Handwerkzeugen gefüllt und stehen jederzeit für die Ausbildung zur Verfügung.

Derzeit sind nahezu alle Plätze der THW-Ortsjugend Zittau belegt. Gesucht werden deshalb vor allem technisch versierte Personen, die ihr Wissen im Bereich Bevölkerungsschutz vertiefen und an die Kinder und Jugendlichen im THW weitergeben möchten, so Vorsitzender Martin Hinke.

Kontakt zum THW-Förderverein Zittau gibt es auf der Internetseite des THW. (SZ)