SZ + Zittau
Merken

Das forderte die Neiße von Bahn-Erbauern

Am 15. Oktober 1875 fuhr die Neißetalbahn erstmals in Zittau ein. Ihr Bau war eine große Herausforderung.

Von Rolf Hill
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ankunft eines Zuges am Haltepunkt Rohnau (Trzciniec Zgorzelecki) im Jahr 1907. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude und Anlagen geplündert und verfielen. So ist die früher gern von Rosenthalern genutzte Station heute kaum noch als solche erken
Ankunft eines Zuges am Haltepunkt Rohnau (Trzciniec Zgorzelecki) im Jahr 1907. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude und Anlagen geplündert und verfielen. So ist die früher gern von Rosenthalern genutzte Station heute kaum noch als solche erken © Sammlung Rolf Hill

Es ist eine jahrzehntelange Selbstverständlichkeit, mit dem Zug zwischen den beiden Neißestädten Zittau und Görlitz entlang des Flusses zu reisen. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es die Besonderheit, dass dabei mehr als einmal das Territorium des Nachbarlandes durchfahren wird. Aber das ist längst nicht das einzige, was diese Bahnverbindung bemerkenswert macht.

Ihre Angebote werden geladen...