SZ + Zittau
Merken

Oybiner sammelt 1.000 Euro für Flutopfer in Österreich

Helge Hilse ist Anfang August gerade in Heimschuh in der Steiermark zu Besuch, als ein verheerendes Hochwasser über den Ort hereinbricht. Wie er jetzt geholfen hat.

 2 Min.
Teilen
Folgen
So sah es am 4. August im österreichischen Heimschuh aus. Helge Hilse aus Oybin hat die Katastrophe hautnah miterlebt - und danach Spenden gesammelt.
So sah es am 4. August im österreichischen Heimschuh aus. Helge Hilse aus Oybin hat die Katastrophe hautnah miterlebt - und danach Spenden gesammelt. © Gemeinde Heimschuh/Florian Kainz

Es sind Bilder, die Helge Hilse und seine Frau nicht so schnell vergessen werden. Das Ehepaar aus Oybin ist Anfang August gerade zu Besuch in der kleinen Gemeinde Heimschuh in der Steiermark, als über Österreich ein verheerendes Unwetter tobt. Am 4. August wird das Dorf von Wassermassen überflutet. Die beiden Oybiner sind mittendrin.

Ihre Angebote werden geladen...