SZ + Zittau
Merken

Steht der Zittauer Skatepark vor dem Aus?

Die Betreuer der Jugendlichen von der Anlage in Zittau-Ost haben sich mit einem Appell an die Mädchen und Jugendlichen gewandt: Sie müssen helfen, soll der Skatepark überleben.

Von Elke Schmidt
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Franziska Hänsel, Rocco Zoschke und Katja Körner wollen die Jugendlichen aufrütteln. Sie sollen beim Erhalt des Skateparks in Zittau-Ost mit anpacken.
Franziska Hänsel, Rocco Zoschke und Katja Körner wollen die Jugendlichen aufrütteln. Sie sollen beim Erhalt des Skateparks in Zittau-Ost mit anpacken. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Skatepark an der Zittauer Brückenstraße steht kurz vor der Sperrung. Wenn jetzt nichts passiert, droht dem seit zwölf Jahren bestehenden Freizeitareal sogar der Abriss – so eindringlich formulieren Rocco Zoschke und Katja Körner ihren Aufruf. Und riefen zur Krisenrunde. Wer etwas gegen dieses drohende Aus tun möchte, sollte am Donnerstagnachmittag zur „Stunt Area 51“ – so der inoffizielle Name – kommen. „Mit dieser drastischen Formulierung wollten wir die jugendlichen Nutzer des Parks aufrütteln“, sagt Rocco Zoschke. Er und Katja Körner arbeiten im Rahmen der mobilen Jugendarbeit des BBZ Bautzen mit den Kindern und Jugendlichen, die den Skatepark nutzen.

Ihre Angebote werden geladen...