merken
PLUS Zittau

Zittauer THW gerät auf der A4 selbst in Not

Mit drei Fahrzeugen sind die Helfer aus Zittau in der Nacht zum Dienstag an den Burkauer Berg ausgerückt. Nur eins hat den Einsatz heil überstanden.

Ein Fahrzeug der Zittauer THW-Ortsgruppe ist beim Einsatz auf der Autobahn selbst verunglückt.
Ein Fahrzeug der Zittauer THW-Ortsgruppe ist beim Einsatz auf der Autobahn selbst verunglückt. © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Ein Unglück kommt selten allein: Getroffen hat es am frühen Dienstagvormittag die Männer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Zittau, die seit früh um vier auf der Autobahn 4 im Einsatz waren, und zwei ihrer Fahrzeuge.

Der Zittauer THW-Ortsverband war gegen 3 Uhr in der Nacht zur Hilfeleistung an den berüchtigten Burkauer Berg gerufen worden. Dort herrscht schon seit Montagmorgen Chaos, staut sich Lkw an Lkw, die auf der stark verschneiten Strecke nicht weiterkommen. Die Helfer des Technischen Hilfswerkes sind rund um die Uhr im Einsatz, um die festgefahrenen Lkw freizuschaufeln und den Berg hinaufzuziehen.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

"Wir haben uns mit neun Helfern und drei Fahrzeugen auf den Weg gemacht", schildert Nico Hermann, der amtierende Chef des Zittauer Ortsverbands. Auf dem Rückweg nach mehr als fünf Stunden Einsatz ist es dann passiert: "Auf Höhe des Rastplatzes Löbauer Wasser ist einer der Gerätekraftwagen ins Schlingern geraten und in die Leitplanke gerutscht", erzählt Nico Hermann. Danach sei das tonnenschwere Fahrzeug einmal quer über die Fahrbahn gerutscht und schließlich im Straßengraben gelandet.

"Unseren Leuten ist zum Glück nichts passiert, aber das Fahrzeug musste erst aufwendig geborgen werden", schildert der Ortsverbands-Chef. Die Fahrbahn in Richtung Görlitz musste gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Wie hoch der Schaden an dem Fahrzeug ist, steht noch nicht fest.

Als wäre das nicht genug, hatte ein zweites der Zittauer Einsatzfahrzeuge auch noch einen Motorschaden. "Auch das muss jetzt erst einmal in die Werkstatt", sagt Nico Hermann. Den Einsatz werden die Helfer wohl nicht so schnell vergessen. Inzwischen ist die Autobahn wieder frei. Das THW hat den Einsatz am Burkauer Berg beendet.

Die Situation am Dienstag auf der Autobahn.
Die Situation am Dienstag auf der Autobahn. © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau