merken

Zwei Verletzte bei Küchenbrand in Zittau

Ausgangspunkt für das Feuer am Sonnabendabend war ein technischer Defekt an einem Herd. Die Betroffenen konnten das Krankenhaus wieder verlassen.

© dpa

Zittau. In Zittau wurden bei einem Wohnungsbrand am Sonnabendabend zwei Menschen leicht verletzt. Als eine 52-jährige Mieterin in der Rosenstraße ihren Herd bediente, kam es aufgrund eines technischen Defektes zu einer Stichflamme. Der Herd geriet in Brand. Kameraden der mit sechs Fahrzeugen ausgerückten Feuerwehr aus Zittau löschten das Feuer, bevor es auf weitere Gegenstände oder Räume übergreifen konnte, berichtet die Polizei. Die Mieterin und ihre 16-jährige Tochter kamen mit einer Rauchgasvergiftung zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand in der Küche der Wohnung ein Schaden von etwa 2 000 Euro. Die Wohnung sei aber weiter bewohnbar, erklärte ein Polizeisprecher. (szo)

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Aus dem Polizeibericht vom 25. Februar

Einbruch in Vereinshaus

Niesky. Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag und Freitag in das Vereinshaus Niesky an der Muskauer Straße eingedrungen. Die Polizei sprach von „massiver Gewalt gegen die Eingangstür“. Die Einbrecher durchsuchten die Räumlichkeiten einschließlich der Schränke. Nach ersten Angaben entwendeten sie eine Geldkassette mit circa zehn Euro. Der verursachte Sachschaden liegt bei etwa 8000 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Rothenburg. Ein 70-jähriger Peugeot-Fahrer war am Freitagnachmittag auf der S121 von Geheege kommend in Richtung Horka unterwegs. In einer scharfen Linkskurve kam er, vermutlich weil er von der Sonne geblendet wurde, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Straßenbegrenzung. Danach kam der Pkw im Straßengraben zum Stillstand. Durch den Unfall seien der Fahrer leicht und seine 67-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden, berichtet die Polizei.

Diebstahl von Pkw-Anhänger aus Lagerhalle

Ebersbach. Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in eine Ebersbacher Lagerhalle an der Bautzener Straße eingedrungen. Sie schlugen dafür eine Fensterscheibe auf der Rückseite des Gebäudes ein. Die Einbrecher durchwühlten die dort lagernden Gegenstände und entwendeten letztlich einen Pkw-Anhänger vom Hersteller Fit-Zel. Der Wert des Anhängers wird mit 600 Euro beziffert. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Diebstahl aus Garage

Bischdorf. Einbrecher sind am Freitag in Bischdorf in eine Garage an der Bernstädter Straße eingedrungen. Sie zogen das Holztor auf und verbogen den Schließkeil. Aus der Garage verschwanden zwei Fahrräder (ein Mountainbike, schwarz, Marke Scott Genius, 27,5 Zoll und ein Herren-Rennrad Cube, weiß mit roter Schrift). Der Wert der Fahrräder beträgt insgesamt 3000 Euro. Der Schaden am Garagentor beträgt 150 Euro.

Drogenfahrt in Weißwasser

Weißwasser. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle geriet am Freitagabend in der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser ein Audifahrer in den Verdacht, er könnte unter dem Einfluss berauschender Substanzen stehen. Ein freiwilliger Drogentest bei dem 35-jährigen Deutschen verlief positiv. Weiterhin wurden nach Polizeiangaben bei ihm mehrere Klipptütchen mit kristallinem Inhalt festgestellt. Bei weitergehenden Überprüfungen stellten die Beamten fest, dass ihm bereits die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Somit kommen noch Anzeigen wie Besitz von Betäubungsmitteln und Fahren ohne Führerschein zu seiner Fahrt unter Drogeneinfluss hinzu. Auch die Fahrzeughalterin muss mit einer Anzeige wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Einbruch in Schuppen

Bertsdorf-Hörnitz. Die längere Abwesenheit der Eigentümer nutzten Unbekannte aus, um einen Schuppen auf einem Grundstück an der Hauptstraße in Bertsdorf-Hörnitz aufzuhebeln. Aus dem Schuppen entwendeten die Einbrecher ein 29er Mountainbike der Marke Specialized. Der Stehlschaden beträgt 1400 Euro. Am Schuppen entstand Schaden in Höhe von 50 Euro.

Kupferrohre gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf. Unbekannte Täter sind in Ebersbach-Neugersdorf in ein Ladengeschäft an der Wiesenstraße eingebrachen. Sie hebelten in der Nacht zum Sonnabend eine Holzplatte vor einem Kellerfenster ab und drangen anschließend in die Räumlichkeiten ein. Dort demontierten sie nach Polizeiangaben zielgerichtet etwa 40 Meter Kupferrohr der Heizungsanlage und entwendeten diese. Die Höhe des entstandenen Schadens an der Heizungsanlage konnte noch nicht beziffert werden.

Einbruch in Görlitzer Keller

Görlitz. Ein Görlitz wurde zwischen Freitagabend und Sonnabendnachmittag in einen Keller an der Antonstraße eingebrochen. Die Täter durchtrennten zwei Vorhängeschlösser und gelangten so in die Kellerverschläge der Geschädigten. Aus diesen wurden diverse Elekrowerkzeuge und ein Werkzeugkoffer entwendet. Der Stehlschaden beträgt circa 400 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Markersdorf. Bei einem Unfall in Markersdorf sind am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr, zwei Menschen verletzt worden. Nach Polizeiangaben befuhr der 27-jährige Fahrer eines Hyundai die B6 aus Richtung Löbau in Richtung Görlitz. „In Höhe des Gewerbegebietes Markersdorf wollte er querendem Wild ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug“, berichtet die Polizei. Dadurch kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Er und sein 33-jähriger Beifahrer wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 18000 Euro.

Kreuzungsunfall in Görlitz

Görlitz. Ein 30-jähriger Renaultfahrer war am Sonnabend, gegen 18.35 Uhr, auf der Zittauer Straße in Görlitz stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung Leschwitzer Straße wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er nach Informationen eines Polizeisprechers einen entgegenkommenden Citroen und kollidiert mit diesem. Der Unfallverursacher und der 65-jährige Fahrer des Citroen wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 9000 Euro.

Küchenbrand in Zittau

Zittau. In Zittau wurden bei einem Wohnungsbrand am Sonnabendabend zwei Menschen leicht verletzt. Als eine 52-jährige Mieterin in der Rosenstraße ihren Herd bediente, kam es aufgrund eines technischen Defektes zu einer Stichflamme. Der Herd geriet in Brand. Kameraden der mit sechs Fahrzeugen eingesetzten Feuerwehr aus Zittau löschten das Feuer, bevor es auf weitere Gegenstände oder Räume übergreifen konnte, berichtet die Polizei. Die Mieterin und ihre 16-jährige Tochter kamen mit einer Rauchgasvergiftung zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand in der Küche der Wohnung ein Schaden von etwa 2000 Euro. Die Wohnung sei aber weiter bewohnbar, erklärte ein Polizeisprecher.

1 / 11