merken

Radebeul

40 Kilo schwere Kalebstraube gebunden

Zur Eröffnung des Weinfestes wird die Riesen-Traube traditionell über den Dorfanger in Altkö getragen.

Die neue sächsische Weinkönigin Katja Böhme (l.) und die Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl halfen beim Binden der großen Traube mit.
Die neue sächsische Weinkönigin Katja Böhme (l.) und die Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl halfen beim Binden der großen Traube mit. © Norbert Millauer

Radebeul. Einen Tag vor der Eröffnung des Herbst- und Weinfestes wurde am Donnerstag im Weingut Karl Friedrich Aust die Kalebstraube gebunden. Die neue sächsische Weinkönigin Katja Böhme und Weinprinzessin Ann-Kathrin Schatzl unterstützen den Winzer beim Binden. Insgesamt 40 Kilo wiegt die Riesen-Traube.

Am Freitag wird sie traditionell zur Eröffnung des Festes um 17.30 Uhr über den Dorfanger in Altkötzschenbroda getragen. Karl Friedrich Aust und Winzerlehrling Tom Tzschoppe führen den Festumzug mit der Traube an. Danach wird sie als Dekoration am Stand des Weinguts hängen.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Die Trauben stammen aus der Lage Goldener Wagen des Weingutes Aust. Ausgewählt wird die Rebsorte, die reif ist und besonders schön aussieht: in diesem Jahr Gutedel-Trauben. Die Geschichte der Kalebstraube geht zurück auf Kaleb, den Moses beim Auszug der Israeliten aus Ägypten als Kundschafter nach Kanaan aussandte. Als Zeichen der großen Fruchtbarkeit des Landes brachte er eine riesige Traube von seiner Reise mit. Heutzutage symbolisiert die Kalebstraube die Hoffnung auf eine gute Weinlese. (SZ)