merken
Pirna

Ängstlicher Hund entlaufen

Vom Tierheim in ein neues Zuhause nach Dohna und danach verschwunden: Seit einer Woche macht sich Herrchen Sorgen.

Wer hat ihn gesehen?
Wer hat ihn gesehen? © privat

Er war erst fünf Tage in seinem neuen Zuhause in Dohna, als der Schäferhund-Mischling vor einer Woche entlief. Inzwischen soll er zwar schon im Müglitztal und am Sonntag in Pirna gesehen worden sein, aber bisher konnte er nicht gefunden werden.

Nico Hahnel hatte den etwa fünf Jahre alten Hund aus dem Tierheim geholt. Er ist ein sogenannter Angsthund. Deshalb will Hahnel auch nicht dessen Namen nennen, damit er nicht so gerufen wird. Das würde wahrscheinlich dazu führen, dass er noch verängstigter wird und wegrennt. „Sobald er angesprochen wird oder ihm jemand hinterherrennt, schreckt er auf und ist weg.“ Deshalb geht es Hahnel auch nur darum, dass er informiert wird, wenn jemand den Hund irgendwo sieht. 

Anzeige
Sommerfreude im NeißePark
Sommerfreude im NeißePark

Endlich Sommer, endlich Zeit zum Shoppen und dabei tolle Preise gewinnen! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie beim NeißePark-Gewinnspiel mit.

Weiterführende Artikel

Mojitos kleine Weltreise

Mojitos kleine Weltreise

Vom Tierheim nach Dohna und über Dresden nach Hirschbach. Nur mit viel Glück und viel Futter nahm die Reise ein Happy End.

„Wir arbeiten eng mit dem Tierschutz zusammen, um ihn wieder einzufangen.“ Die Tierschutzaktivistin Ellen Jacob aus Lohmen hilft insbesondere auch bei Suchen und koordiniert diese. Es gibt schon einige erfolgreiche Suchen. Vor zwei Jahren zum Beispiel war eine Hündin nach 19 Tagen in Pirna wieder gefunden worden. So lange hofft Hahnel, dauert es nicht. Hauptsache aber, der ängstliche Hund wird gesund wieder gefunden. Er hat relativ große Ohren, trägt kein Halsband und kein Geschirr, ist aber gechipt. Das kann bei der Identifizierung sehr nützlich sein.

Hinweise an: Tel. 0162 3062793

Mehr zum Thema Pirna