Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Alte Posthalterei wechselt den Besitzer

Die Stadt Bautzen hat das Areal an die Stiftung für das sorbische Volk verkauft. Die neuen Eigentümer haben Großes vor.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die alte Posthalterei in Bautzen.
Die alte Posthalterei in Bautzen. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Stadt Bautzen hat jetzt zwei Flächen auf dem Lauenareal an die Stiftung für das sorbische Volk verkauft. Es handelt sich dabei um die Grundstücke an der Goschwitzstraße 7 und 9. Für die noch unbebaute Fläche zahlte der neue Besitzer 47 000 Euro. Auf dem anderen Grundstück steht die ehemalige Posthalterei. Für diese Fläche betrug der Kaufpreis 42 000 Euro. An den Verkauf der beiden Grundstücke knüpfte die Stadt eine Bedingung. Der Besitzer wurde dazu verpflichtet, die Alte Posthalterei denkmalgerecht zu sanieren.

Die Stiftung möchte auf der bekanntesten Bautzener Brache ein sorbisches Begegnungszentrum errichten. Dafür wird nicht nur die Posthalterei saniert. Auch ein Neubau ist geplant. Dieser soll die Posthalterei mit Gebäuden am Lauengraben verbinden. Vor allem das Sorbische Institut wird im neuen Gebäudeensemble unterkommen. Die Stiftung rechnet mit Kosten in Höhe von sechs Millionen Euro. Auch einen groben Zeitplan für das Projekt gibt es bereits. Schon 2022 soll das Sorbische Institut an den Lauengraben umziehen. (SZ/mho)