merken
Dippoldiswalde

Gottesdienste mit Dresdner Cellisten

Altenbergs Pfarrer David Keller konnte einen bekannten Dresdner Musiker für die musikalische Gestaltung seiner Gottesdienste gewinnen.

Der Dresdner Cellist Ulrich Thiem spielt zu vier Gottesdiensten in der Region Altenberg.
Der Dresdner Cellist Ulrich Thiem spielt zu vier Gottesdiensten in der Region Altenberg. © Bildstelle

Freischaffende Musiker sind jetzt in einer besonderen Weise von den Corona-Schutzmaßnahmen betroffen. Sie können keine Konzerte mehr geben. Das betrifft auch den Dresdner Cellisten Ulrich Thiem. 

Altenbergs Pfarrer David Keller, der seit einiger Zeit mit ihm zusammenarbeitet, fragte ihn an, ob er Gottesdienste musikalisch begleiten könne. Der Musiker sagte mit großer Freude zu, da er seit Anfang Februar kein Konzert mehr gegeben hat. "Er hat seitdem 70 Stücke komponiert", so Keller. Am Wochenende wird in der Altenberger Region deshalb nicht die Orgel, sondern das Cello in den Gottesdiensten erklingen. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

"Ich bin der Meinung, dass jeder ein Zeichen setzen kann, für von der Corona-Krise Betroffene", so Pfarrer Keller.

Für Thiem, der im Berufsalltag auf Konzerttätigkeit und Organisation konzentriert ist, ist die musikalische Begleitung von Gottesdiensten nichts ungewöhnliches. "Seit Jahrzehnten gehören Gottesdienst-Gestaltungen zu den Konzert-Tourneen selbstverständlich dazu, weil ich das seit den 1970er-Jahren sehr gerne mache und  manchmal meine Fantasie als Hobby-Theologe und als eher modern orientierter Christ dabei auch gut ausleben kann." Thiem sieht es als Chance, einen Mosaikstein beitragen zu können, dass die Kirche fortbesteht und sich weiter entwickeln kann. 

Gegenwärtig nutzt er die Zeit, um sein Büro aufzuräumen und sich von vielem zu trennen, was er nicht mehr braucht. Außerdem kümmert er sich viel um seine Enkel, weil seine Tochter und sein Schwiegersohn das Elternhaus umbauen. Das ist eine angenehme "Ausnahmesituation". Derzeit übt er viel. Gelegentlich spielt er auf der Terrasse und beteiligt sich an den Fensterkonzerten.

Die Initiative, Musiker zu Gottesdiensten einzuladen, ging vom  Landeskirchenmusikdirektor aus Dresden aus. Er bat die Kirchgemeinden, auch an die freischaffenden Musiker zu denken, mit denen sie sonst kooperieren. 

Gottesdienst mit musikalischer Begleitung mit Ulrich Thiem

Sonnabend, 2. Mai, 17 Uhr in Oberbärenburg und 19 Uhr in Altenberg (um Anmeldung bei Pfarrer Keller wird gebeten)

Sonntag, 3. Mai, 9 Uhr in Schellerhau und 10.30 Uhr in Zinnwald (um Anmeldung bei Pfarrer Keller wird gebeten)

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde