Anzeige

So geht es den neuen Riesen-Kängurus im Zoo Dresden

Die Roten Riesenkängurus haben sich gut eingelebt. Ab und zu schaut auch der Nachwuchs schon heraus.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die neuen Riesen-Kängurus haben sich gut im Zoo Dresden eingelebt.
Die neuen Riesen-Kängurus haben sich gut im Zoo Dresden eingelebt. © Foto: Thorsten Eckert

Trotz winterlicher Temperaturen lugt das kleine Näschen aus dem kuscheligen Beutel hervor: Neugierig schaut sich das Jungtier von Weibchen Ronja in der begehbaren Freianlage im Zoo Dresden um, während die anderen Roten Riesenkängurus gemächlich hin- und herhüpfen. Die Tiere haben sich seit September hervorragend eingelebt, seit Oktober ist die Attraktion gleich in der Nähe des Haupteingangs geöffnet.

„Die Anlage hat sich bereits jetzt zu einem Highlight entwickelt“, freut sich Kurator Matthias Hendel. „Das Konzept funktioniert sehr gut, sowohl für die Kängurus als auch für unsere Besucher.“ Letztere können nämlich auf einem geschwungenen Pfad durch die Anlage gehen und den Tieren dadurch sehr nahe kommen. Da die Kängurus aber dennoch auch ihre Ruhe und ein bisschen Abstand benötigen, sind Holzzäune als Absperrung am Wegesrand gesetzt. „Bislang klappt es wirklich gut und unsere Besucher halten sich hinter den Absperrungen und auch an die Bitte, die Tiere nicht anzufassen oder gar zu füttern.“

Alle Tiere – drei Weibchen und zwei Männchen – waren von Anfang an sehr umgänglich und ruhig. „Leider ist das älteste Weibchen der Gruppe im Januar gestorben“, berichtet Hendel, „und eines der jungen Männchen hat den Zoo auch schon wieder in eine andere Haltung verlassen“. Nun ruhen die Hoffnungen auf Ronjas Jungtier. Einen Namen hat das Kleine noch nicht. „Wir kennen das Geschlecht noch nicht. Wenn es ein Weibchen ist, kann es hier bleiben, ein Männchen müssten wir aus genetischen Gründen abgeben“, so Matthias Hendel. Für die Zucht soll voraussichtlich im Frühjahr ein Kängurumännchen aus einem anderen Zoo einziehen.

Kontakt und weitere Informationen

Zoo Dresden GmbH
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Telefon 0351 - 47 80 60
[email protected]
www.zoo-dresden.de

Hier geht es zur Zoowelt auf sächsische.de