merken
Zittau

Auf der B96: Fahrer flüchtet, Hund stirbt

Auf der Dresdner Straße in Zittau hat ein weißer Transporter einen Mischling überfahren - und ist abgehauen. Auch der Tier-Besitzer liegt nun im Krankenhaus.

Auf der Dresdner Straße in Zittau passierte der Unfall, bei dem ein Mischling ums Leben kam.
Auf der Dresdner Straße in Zittau passierte der Unfall, bei dem ein Mischling ums Leben kam. © Matthias Weber/foto-weber.de

Der Fahrer eines weißen Transporters hat am Dienstagmittag auf der Dresdner Straße in Zittau einen Hund überfahren und flüchtete daraufhin. Das teilt Kai Siebenäuger von der Polizeidirektion Görlitz mit. "Der Mischling verstarb noch an der Unfallstelle." Die Polizei ermittelt nun wegen der Unfallflucht.

Auf Facebook hat sich Ersthelferin Nicole Oertel gemeldet. Ihren Schilderungen nach wollten Besitzer und Hund die Straße überqueren. Das Tier sei angeleint gewesen und etwa einen Meter vor ihm gelaufen, als der Transporter "angeflogen" kam. "Dieser hatte nicht die Ambitionen anzuhalten", berichtet sie. "Er hat auch mich überholt, da sind 50 km/h erlaubt und der war locker drüber." Der Hund habe in seiner Panik um sich gebissen und dabei sein Herrchen verletzt. Dieser soll sich nun im Krankenhaus befinden. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Wer etwas gesehen hat oder einen weißen Transporter mit Frontschaden, soll sich bei der Polizei melden.

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Oberland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau