merken
PLUS Pirna

Blitzer blitzt in Bad Schandau

Das mobile Tempomessgerät des Landratsamts steht jetzt an der B172 in Richtung Schmilka - und wurde offenbar erneut Ziel einer Farbattacke.

Schon wieder beschmiert: Der mobile Blitzer des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.
Schon wieder beschmiert: Der mobile Blitzer des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. © Mike Jäger

Der äußerlich einem Autoanhänger ähnelnde Blitzer des Landratsamts Pirna steht aktuell in Bad Schandau an der B172. Das mobile Gerät wurde am Ortsausgang in Fahrtrichtung Schmilka und der Landesgrenze nach Tschechien positioniert.

Unter ortskundigen Autofahrern ist die Stelle an den sogenannten Steinbruchhäusern als Blitzerstandort bekannt. Oft wird dort auch ein herkömmliches Blitzgerät aufgebaut oder die Polizei misst die Geschwindigkeit mit einer Laserpistole.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Farbbeutel-Attacke auf Blitzer

Weiterführende Artikel

Der Superblitzer steht jetzt in Neustadt

Der Superblitzer steht jetzt in Neustadt

Die meisten Kraftfahrer werden ihn bereits an der Berghausstraße in Neustadt entdeckt haben. Hoffentlich rechtzeitig.

„Superblitzer“ steht jetzt an der B170

„Superblitzer“ steht jetzt an der B170

Das Gerät betreibt der Landkreis an wechselnden Standorten. Es hat schon für viel Aufsehen und auch Ärger gesorgt. Und manchem einen Schrecken eingejagt.

Der Rekord-Blitzer

Der Rekord-Blitzer

In drei Wochen hat das neue Gerät des Landkreises drei Rekorde aufgestellt. Zwei entstanden in Heidenau, einer in Berggießhübel.

Dritter Anschlag auf Heidenauer Blitzer

Dritter Anschlag auf Heidenauer Blitzer

Die Neuanschaffung des Landkreises verzeichnet inzwischen einen unfreiwilligen Rekord.

Offenbar ist der Blitzer erneut zum Ziel einer Farbbeutel-Attacke geworden. Die Scheibe, hinter der sich die Kamera verbirgt, ist mit brauner und grüner Farbe verschmiert, auch auf den Pflanzen am Boden vor dem Kasten sind frische Farbspritzer zu erkennen. Ein Anwohner berichtet, dass diese beim Aufstellen noch nicht vorhanden waren.

Bereits im Winter war der mobile Blitzer unter anderem bei einem Einsatz in Heidenau mehrfach beschmiert worden. Der Landkreis Sächsische Schweiz hatte das Gerät da erst kurz vorher neu angeschafft. Zuletzt stand der Blitzer im Juli in Neustadt.

Mehr zum Thema Pirna