merken

Bautzen

Bautzen-Forum zum SED-Unrecht

Die Veranstaltung erinnert an die Zeit der DDR-Diktatur – erstmals auch mit einem Poetry Slam im ehemaligen Stasiknast.

Die Gedenkstätte Bautzen ist am Donnerstag Gastgeber für das Bautzen-Forum. © Archivfoto: Wolfgang Wittchen

Bautzen. Einem heftig diskutierten Thema widmet sich das diesjährige Bautzen-Forum: „Wie erinnern? Zum Umgang mit dem SED-Unrecht 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution“ ist die Veranstaltung überschrieben, zu der die Friedrich-Ebert-Stiftung für Donnerstag und Freitag nach Bautzen einlädt. In Vorträgen und Podiumsgesprächen soll an den beiden Tagen im Kirchgemeindehaus am Stadtwall erkundet werden, wie es um die Aufarbeitung der SED-Diktatur steht und weshalb das Erinnern auch für nachfolgende Generationen wichtig ist. Als Gesprächsgäste werden dazu unter anderem der Bürgerrechtler und Theologe Frank Richter, der Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Roland Jahn, und der Schriftsteller Lukas Rietzschel („Mit der Faust in die Welt schlagen“) erwartet. Am Donnerstagabend gibt es zudem einen Poetry Slam an einem ungewöhnlichen Ort. In der ehemaligen Stasi-Sonderhaftanstalt, die heute Gedenkstätte ist, werden sich vier Poeten künstlerisch mit der Erinnerung an die DDR auseinandersetzen: Gerhard Bause ist ein ehemaliger politischer Gefangener von Bautzen II; Udo Tiffert ist sächsischer Meister im Poetry Slam; Micha Ebeling war viele Jahre Mitglied der Berliner Lesebühne „LSD – Liebe Statt Drogen“; Stefanie Menschner ist Trizemeisterin der Thüringer Poetry-Slam-Landesmeisterschaften 2018. Sie treten in dieser Geschichtsdebatte der anderen Art mit ihren Texten – alle nicht länger als fünf Minuten – gegeneinander an. Das Publikum stimmt als Jury mit seinem Beifall in zwei Vorrunden und einem Finale ab.

Das Bautzen-Forum findet bereits zum 30. Mal statt. Es zählt seit 1990 zu den wichtigsten Veranstaltungen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die mobile Zukunft

Am 25. Mai laden die DDV Media Bautzen und die regionalen Autohändler zur 6. Bautzener Automeile ein.

Poetry Slam „Wir erinnern“ am Donnerstag, 19 Uhr, in der Gedenkstätte Bautzen, Weigangstraße 8a, Eintritt frei

Mehr Informationen zum Bautzen-Forum unter www.fes.de/landesbuero-sachsen