merken
PLUS Bautzen

Bautzen: Nächster Schritt für Bebauung des Lauenareals

Auf der Brache soll für Sorbisches Museum und Institut gebaut werden. Dabei geht es um viel Geld. Die nächste Entscheidung dazu steht kurz bevor.

Ob der Umbau der Brache Lauenareal in Bautzen zum "Sorbischen Wissensforum" gefördert wird, steht noch nicht fest, wird aber bald entschieden.
Ob der Umbau der Brache Lauenareal in Bautzen zum "Sorbischen Wissensforum" gefördert wird, steht noch nicht fest, wird aber bald entschieden. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Im Juli entscheidet sich, ob das „Sorbische Wissensforum am Lauenareal“ in Bautzen weiter unterstützt wird. Eine Arbeitsgruppe werde über den Projektvorschlag zur Zukunft und Neugestaltung der Brache befinden, teilt Bianca Schulz, Sprecherin des sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung (SMR), auf Anfrage von Sächsische.de mit. Der Projektvorschlag sei am 30. März eingegangen.

Die Bearbeitung sei zweistufig, sie bestehe aus einem Vorverfahren und einem anschließenden Bewilligungsverfahren. Momentan befinde sich das Lauenareal im Vorverfahren. „Das heißt, dass das SMR die Förderfähigkeit und Förderwürdigkeit des Vorschlages geprüft und im konkreten Fall auch bejaht hat. Außerdem wurde der Vorschlag mit allen weiteren zum gegenwärtigen Zeitpunkt vorliegenden Projektvorschlägen einem Bewertungs- und Priorisierungsverfahren unterzogen“, fügt Bianca Schulz hinzu.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Hoffen auf 44,5 Millionen Euro bis 2027

Als nächstes folge eine Stellungnahme durch den zuständigen regionalen Begleitausschuss am 29. Juni und im Juli dann die Entscheidung in einer interministeriellen Arbeitsgruppe. „Sollte das Vorverfahren zu einer positiven Gesamteinschätzung führen, bedarf es noch der Zustimmung durch den Bund, bevor der Weg für das zuwendungsrechtliche Verfahren beziehungsweise die Mittelzuweisung frei ist“, erklärt die Sprecherin.

Für das Projekt sind laut SMR „für den Zeitraum 2021 bis 2027 Finanzhilfen in Höhe von 44,5 Millionen Euro angemeldet.“ Da eine abschließende Entscheidung zur Förderung noch nicht getroffen sei, könnten auch noch keine Aussagen zur Auszahlung und zu möglichen Auflagen getroffen werden.

Der Projektantrag „Sorbisches Wissensforum am Lauenareal“ umfasst einen Neubau für das Sorbische Museum sowie das Sorbische Institut mit seinem Kulturarchiv und der Zentralbibliothek. Es handelt es sich um ein gemeinsames Vorhaben des sächsischen Ministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, der Stiftung für das sorbische Volk und des Landkreises Bautzen. Die drei Institutionen hatten Anfang Dezember 2020 die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung für die Planung und Umsetzung des Bauprojektes vereinbart.

Mehr zum Thema Bautzen