merken
Bautzen

20.000 Euro für Kinder aus sozial schwachen Familien

Der Landkreis Bautzen hat in den Sommerferien einige Programme für Kinder und Jugendliche gefördert, die aus benachteiligten Familien kommen.

Mit rund 20.000 Euro hat der Landkreis Bautzen einige Ferienprogramme für Kinder gefördert.
Mit rund 20.000 Euro hat der Landkreis Bautzen einige Ferienprogramme für Kinder gefördert. © Symbolbild: Archiv/Matthias Schumann

Bautzen. Mit rund 20.000 Euro hat der Landkreis Bautzen zahlreiche Aktivitäten für Kinder- und Jugendliche in den diesjährigen Sommerferien gefördert. Darunter befanden sich Erlebnisangebote und Ferienlager. So wurden unter anderem das Ferienprogramm „Sommer in Bernsdorf“, ein Sommercamp in Wehrsdorf, ein Ausflug nach Dresden und ein Harz-Wochenende gefördert.

Wie das Landratsamt mitteilt, wurde das Geld vor allem für von der Corona-Pandemie betroffene Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen und sozial gefährdeten Familien verwendet. „Für viele Kinder war es die erste Urlaubserfahrung“, erklärt Dunja Reichelt, Ehrenamtskoordinatorin im Landratsamt.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Das Geld wurde zusätzlich zur Ehrenamtsförderung des Freistaates gewährt, die der Landkreis Bautzen jedes Jahr an ehrenamtliche Initiativen und Vereine für deren Projekte ausreicht. Den entsprechenden Beschluss hatten die Mitglieder des Bautzener Kreistags im März im Zuge der Haushaltverabschiedung gefasst. Die Aufstockung sollte insbesondere zur Förderung von Projekten verwendet werden, die Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen und sozial gefährdeten Familien und Bereichen direkt ansprechen. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen