Bautzen
Merken

Gedenkstätte Bautzen wird zur Bühne für Poetry-Slam

Fünf Wortkünstler treten am 14. September in Bautzen II zum modernen Dichterwettstreit an. Ihr Thema heißt: "Auf die Straße!"

 2 Min.
Teilen
Folgen
Jessy James LaFleur ist eine von fünf Künstlern, die am 14. September ihre Gedanken zu "Auf die Straße!" in der Gedenkstätte Bautzen vortragen.
Jessy James LaFleur ist eine von fünf Künstlern, die am 14. September ihre Gedanken zu "Auf die Straße!" in der Gedenkstätte Bautzen vortragen. © Paul Glaser

Bautzen. Poetischer Wort-Wettstreit im ehemaligen Stasi-Knast: Zum Poetry-Slam unter dem Motto „Auf die Straße!“ treffen sich am Donnerstag, dem 14. September, fünf Künstler in der Gedenkstätte Bautzen. Zu den Vortragenden beim modernen Dichterwettstreit gehören Jessy James LaFleur, Gründerin der Literaturinitiative „Angeprangert! Spoken Word“ und der scharfsinnige Beobachter von der Neiße, Mike Altmann. Beide Gäste haben aus Görlitz nur einen kurzen Anreiseweg.

Doch die Oberlausitzer Wort-Akrobaten stehen nicht allein auf der Bühne in Bautzen II. Aus ihren Texten lesen auch der Autor Micha Ebeling aus Berlin, dreifacher Gewinner der deutschsprachigen Team-Meisterschaften im Poetry Slam, Skog Ogvann als Gewinner des Thüringer Dichterwettstreits und der Landesmeister im Poetry Slam von Sachsen-Anhalt, Christian Kreis. Durch den Abend führt Autor, Moderator und Poetry Slammer Dominik Bartels. Mit über 1.500 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gilt er als erfahrener Live-Literat.

Der moderne Dichterwettstreit findet innerhalb des 34. Bautzen Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung statt. In dessen Rahmen gibt es bis zum 15. September Vorträge und Diskussionsrunden zum Thema „Revolution und Protest im sowjetischen Machtbereich". Zwei Tage diskutieren Wissenschaftler und Interessierte auf verschiedenen Podien über Feindbilder, Widerstand, Akteure von Revolutionen und Erinnerungskultur im Gemeindehaus der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Petri in Bautzen. Der Poetry Slam zum Thema „Auf die Straße!“ beginnt um 19 Uhr in der Weigangstraße 8a, der Eintritt ist frei. (SZ/mis)