merken
Bautzen

Lauten-Ensemble zu Gast bei den Kammerkonzerten

Für die Bautzener Musikreihe kommt „The Schoole of Night“ aus Berlin. Den Anstoß für ihr Programm gab ein Philosoph aus dem mittelalterlich-mystischen Görlitz.

Von Lautenklängen bis hin zu Jazzmusik: Die Bautzener Kammerkonzerte bieten musikalische Unterhaltung für den Herbst.
Von Lautenklängen bis hin zu Jazzmusik: Die Bautzener Kammerkonzerte bieten musikalische Unterhaltung für den Herbst. © Claudia Hübschmann

Bautzen. Gezupftes Klangerlebnis bei den Kammerkonzerten: Mit seinem Programm „De Mysterio Magno“ tritt das Berliner Ensemble „The Schoole of Night“ bei der Bautzener Musikreihe am 16. Oktober auf. Die Gruppe von Musikern hat sich auf das Repertoire des englischen Lautenliedes spezialisiert.

Ensemble-Gründer und Lautist Frank Pschichholz arbeitet seit über 15 Jahren am Repertoire. Besonders durch Kompositionen von John Dowland, einem Lautisten des Elisabethanischen Zeitalters vor über 400 Jahren, lässt sich Pschichholz immer wieder inspirieren. Den Anstoß für das in Bautzen aufgeführte Programm gab der Mystiker, Philosoph und Schuhmacher Jacob Böhme (1575 – 1624) aus Görlitz.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Außerdem zu Gast: „ensemble FisFüz“ und „farbton“

Ein weiterer musikalischer Halt ist im Rahmen der Kammerkonzerte am 23. Oktober geplant. Dann tritt das „ensemble FisFüz“ auf. Mit „Lale – Colours of Eurasia“ beweist das preisgekrönte Oriental-Jazz-Trio, welches 2015 erstmalig in Bautzen zu Gast war, dass es noch immer unentdeckte Klangschätze auf der musikalischen Weltkarte zu entdecken gibt. Die Spuren der Tulpe (türkisch – Lale) nachzeichnend, spüren die Musiker Annette Maye, Murat Coskun und Andreas Heuser Melodien, Rhythmen und faszinierenden Komponisten unterschiedlicher Zeitepochen nach.

Kammermusik für Klavier und Schlagwerk erklingt am 13. November bei der Musikreihe. Das Ensemble „farbton“ spielt unter anderem Werke von Rihards Zalupe, Steffen Wick, Alexej Gerassimez und George Gershwin. Dabei lassen die Musiker Klavier, Marimba und Percussion miteinander verschmelzen. Originalkompositionen und eigene Arrangements aus Minimal Music, neuer Klassik und Filmmusik bestimmen den Sound.

Weihnachtseinstimmung mit Jazzmusik und Geige

Den Klang am 11. Dezember gibt der Advent vor. Mit dem „Jörg Kandl Trio feat. Florian Mayer“ heißt es dann „Es weihnachtet– Weihnachtslieder für Erwachsene und solche, die es geblieben sind“. Der Dresdner Jazzmusiker Jörg Kandl hat für das Programm deutsche und internationale Weihnachtslieder neu arrangiert, ihnen Swing, Latin und neue Harmonik eingehaucht und mit dem in Dresden lebenden Ausnahmegeiger Florian Mayer einen kongenialen Interpreten, Improvisator und Entertainer dafür gewonnen.

Die Bautzener Kammerkonzerte beginnen um 19.30 Uhr im Festsaal des Sorbischen Museums. Tickets gibt es an der Abendkasse oder unter anderem bei folgenden Vorverkaufsstellen: Musikhaus Löbner in der Kesselstraße 16 in Bautzen, Tourist-Information Bautzen-Budyšin. Weitere Informationen unter www.bautzen.de.

Mehr zum Thema Bautzen