Bautzen
Merken

Schule, Sparkasse und Maschinenhersteller pflanzen Bäume in Bautzen und im Oberland

Bei drei Pflanzaktionen bekommen die Wälder bei Bautzen mehr als 2.000 neue Bäume. Neben der Natur sollen auch die Menschen davon profitieren.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Projektleiter Sven Idzinski (links) pflanzt mit Morris (Mitte) und Daniel (rechts) eine weiße Maulbeere beim Grünen Klassenzimmer der Lindenschule in Bautzen.
Projektleiter Sven Idzinski (links) pflanzt mit Morris (Mitte) und Daniel (rechts) eine weiße Maulbeere beim Grünen Klassenzimmer der Lindenschule in Bautzen. © Steffen Unger

Bautzen/Neukirch/Cunewalde. Gleich drei Baumpflanzaktionen finden oder fanden in der Bautzener Region im November 2023 statt. Alte Apfelsorten, Felsenbirne, Maulbeere, Kornelkirsche und Holunder pflanzten Schüler der Bautzener Lindenschule am Freitag, dem 3. November, im Rahmen der Aktion "1.000 Bäume für Bautzen". Die Bäume dienen der Gestaltung eines Grünen Klassenzimmers für die Förderschule für geistige Entwicklung. Die Schule hatte sich bei der Aktion beworben, mit der die Stadtbegrüner binnen zwei Jahren die Stadt um 1.000 Bäume bereichern wollen.

Die Schule will unter anderem mit dem Baumpflanz-Projekt den Natur- und Erlebnisraum erweitern, in dem sich Insekten und Pflanzen genauso wie Schüler wohlfühlen sollen. "Es gibt Räume zum Entspannen, Kommunizieren und Bewegen, und es gibt Raum für Kreativität", erklärt Projektkoordinator Sven Idzinski. Neben den Stadtbegrünern waren auch zehn Helfer des Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement vor Ort.

Neue Bäume auch am Picho und am Czorneboh

Auch der Neukircher Gemeindewald am Picho kann sich über 50 neue Lärchen und 50 Kastanien freuen. Zehn Mitarbeiter des Neukircher Maschinenherstellers Trumpf haben die Bäume am 3. November gepflanzt, auch Bürgermeister Jens Zeiler war mit dabei. "Wir verdanken unseren Erfolg zu einem großen Teil den Menschen, die hier leben, nämlich unseren Mitarbeitern", erklärt Geschäftsführer Sven Künkels. "Mit den 100 Bäumen wollen wir der Region und ihren Bewohnern etwas zurückgeben." Das Unternehmen aus Ditzingen bei Stuttgart beschäftigt in Neukirch 526 Mitarbeiter und ist dieses Jahr 100 Jahre alt geworden.

Trumpf-Geschäftsführer Sven Künkels (l.) und der Neukircher Bürgermeister Jens Zeiler beteiligten sich an der Baumpflanzaktion im Gemeindewald am Picho.
Trumpf-Geschäftsführer Sven Künkels (l.) und der Neukircher Bürgermeister Jens Zeiler beteiligten sich an der Baumpflanzaktion im Gemeindewald am Picho. © Trumpf/Marcel Schröder

Der Umwelt etwas Gutes tun will auch die Kreissparkasse Bautzen. Gemeinsam mit der PS-Lotterie und mit Unterstützung der Stiftung Wald für Sachsen wollen die Sparkassen-Mitarbeiter und ihre Angehörigen am Sonnabend, dem 11. November, 1.950 Bäume im kommunalen Wald in Cunewalde pflanzen. "Vom Enkel bis zur Oma wird dabei alles vertreten sein", sagt Simone Bär vom Sparkassenvorstand. "Denn unser Wald ist nicht mehr der Wald, wie wir ihn vor ein paar Jahren kannten." Nach langen Dürreperioden und dem Zerfraß durch den Borkenkäfer seien die Wälder schwer geschädigt. (SZ/trw)

Der Beitrag wurde am 3. November 2023 um 16.40 Uhr aktualisiert und dabei mit einem Foto von der Baumpflanzaktion in Neukirch ergänzt.