SZ + Bautzen
Merken

Bautzen: Spielzeugpistole löst Polizeieinsatz aus

Auf der Karl-Marx-Straße in Bautzen irrte am Freitag ein psychischer kranker Mann herum. Er hatte eine unechte Waffe dabei. Zeugen verständigten die Polizei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Vor Ort kontrollierten Polizisten den psychischen kranken Mann, der stark alkoholisiert gewesen sein soll.
Vor Ort kontrollierten Polizisten den psychischen kranken Mann, der stark alkoholisiert gewesen sein soll. © Lausitznews

Bautzen. Ein psychischer kranker Mann hat am vergangenen Freitag mit einer Spielzeugpistole einen Polizeieinsatz auf der Karl-Marx-Straße in Bautzen ausgelöst. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt, ging der 42-Jährige mit der unechten Waffe in mehrere Geschäfte. Zeugen verständigten daraufhin gegen 18 Uhr die Polizei.

Vor Ort kontrollierten Polizisten den psychischen kranken Mann, der stark alkoholisiert gewesen sein soll. Er war der Polizei bekannt und wurde anschließend in die psychiatrische Klinik nach Großschweidnitz in der Nähe von Löbau gebracht.

Im Zuge des Einsatzes hatten sich an einer Rettungswache im Stadtgebiet neben einem Rettungswagen auch ein Notarzt und ein organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes versammelt. Verletzt wurde bei dem Einsatz aber niemand. (SZ)