SZ + Bautzen
Merken

Tausende Besucher bei der Bautzener Einkaufsnacht

Trotz der verschärften Corona-Lage kamen am Sonnabend Tausende nach Bautzen zur Romantica. Was es zu sehen gab.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Nachdem die Romantica in Bautzen vergangenes Jahr ausfallen musste, fand sie in diesem Jahr wieder statt. Tausende Besucher nahmen daran teil.
Nachdem die Romantica in Bautzen vergangenes Jahr ausfallen musste, fand sie in diesem Jahr wieder statt. Tausende Besucher nahmen daran teil. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Ein angestrahltes Rathaus, eine Modenschau hinter dem Schaufenster, eine Feuerschau und geschmückte Straßenzüge: Tausende Menschen kamen am Sonnabend in die Bautzener Innenstadt und besuchten die Shoppingnacht Romantica. Diese fand unter dem Motto "Comeback der Herzen" statt.

Die Organisatoren haben sich in diesem Jahr bewusst gegen Kostüme und ein Thema entschieden. Sie wollten die Einkaufsnacht zurück zu ihren Wurzeln führen: zu einem Händlerfest, das seinen Ursprung in den Läden hat.

Unter dem Motto "Comeback der Herzen" feierten die Bautzener in diesem Jahr wieder die Einkaufsnacht Romantica.
Unter dem Motto "Comeback der Herzen" feierten die Bautzener in diesem Jahr wieder die Einkaufsnacht Romantica. © SZ/Uwe Soeder
Trotz der verschärften Corona-Lage tummelten sich die Besucher in der Innenstadt.
Trotz der verschärften Corona-Lage tummelten sich die Besucher in der Innenstadt. © SZ/Uwe Soeder
Die Händler haben sich Mühe gegeben - und ihre Geschäfte und Bautzens Gassen geschmückt.
Die Händler haben sich Mühe gegeben - und ihre Geschäfte und Bautzens Gassen geschmückt. © SZ/Uwe Soeder
Für Livemusik sorgte unter anderem die Bautzener Band "Brückner und Fox" bei EP Truhel.
Für Livemusik sorgte unter anderem die Bautzener Band "Brückner und Fox" bei EP Truhel. © SZ/Uwe Soeder
Eine Modenschau hinter dem Schaufenster gab es in der Modebotique Mickan zu bestaunen.
Eine Modenschau hinter dem Schaufenster gab es in der Modebotique Mickan zu bestaunen. © SZ/Uwe Soeder
Zurück zu den Wurzeln der Einkaufsnacht: Die Organisatoren wollten den Fokus in diesem Jahr auf den Handel lenken.
Zurück zu den Wurzeln der Einkaufsnacht: Die Organisatoren wollten den Fokus in diesem Jahr auf den Handel lenken. © SZ/Uwe Soeder
Auf dem Hauptmarkt konnten die Besucher eine Feuerschau bestaunen.
Auf dem Hauptmarkt konnten die Besucher eine Feuerschau bestaunen. © SZ/Uwe Soeder

Während die Bautzener Einkaufsnacht vergangenes Jahr wegen der Pandemie ausfallen musste, hat sie in diesem Jahr trotz der verschärften Corona-Lage stattgefunden. So war die Stadt in sogenannte Flanier- und Verweilbereiche unterteilt. Organisiert worden ist die Einkaufsnacht in diesem Jahr rein ehrenamtlich, vom Bautzener Tourismusverein und dem Innenstadtverein. (SZ/the)