SZ + Bautzen
Merken

Landwirt statt Landrat: So sieht Michael Harigs Alltag künftig aus

Bautzens Landrat verabschiedet sich aus dem Landratsamt. Seine politische Karriere begann 1990 beim Düngen auf dem Feld. Dorthin zieht es ihn nun wieder öfter.

Von Miriam Schönbach
 7 Min.
Teilen
Folgen
Landwirt statt Landrat: Der Rückzug aus der Politik ist für Michael Harig noch kein Ruhestand. Schließlich gibt es in seinem Landwirtschaftsbetrieb in Crostau jede Menge zu tun.
Landwirt statt Landrat: Der Rückzug aus der Politik ist für Michael Harig noch kein Ruhestand. Schließlich gibt es in seinem Landwirtschaftsbetrieb in Crostau jede Menge zu tun. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen/Crostau. Es ist dieser eine Moment des Innehaltens. Mit dem großen Kaffeepott in der Hand sitzt Michael Harig still an der Stirnseite des Tisches. Die Gespräche mit seiner Frau Andrea drehen sich um die Familie, Organisatorisches. Auf dem Rasen hinter seinem Rücken steht das Abschiedsgeschenk aus der Aufsichtsratssitzung des Verkehrsverbundes Zvon. Die Leitung des Gremiums war nur einer von zahlreichen Terminen an diesem Tag, der 8.30 Uhr mit der Dienstberatung begann. Acht Stunden später lehnt sich Harig - müde wirkend, aber wie immer freundlich - im Gartenstuhl zurück.

Ihre Angebote werden geladen...