Bautzen
Merken

Oberlausitz: Arbeitslosenzahl nochmals gesunken

Erstmals in diesem Jahr ist die Arbeitslosenquote in den Kreisen Bautzen und Görlitz unter sechs Prozent gesunken. Es gibt mehr als 5.000 freie Stellen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In den Landkreisen Bautzen und Görlitz ist die Arbeitslosenquote im Juni 2022 erneut gesunken.
In den Landkreisen Bautzen und Görlitz ist die Arbeitslosenquote im Juni 2022 erneut gesunken. © Symbolfoto/dpa

Bautzen. Die Zahl der Arbeitslosen in der Oberlausitz sinkt weiter. Wie die Agentur für Arbeit an diesem Donnerstagvormittag mitteilte, waren im Juni in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 16.279 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 148 weniger als im Vormonat.

Die Arbeitslosenquote ist um 0,1 Prozent gesunken und liegt nun bei 5,9 Prozent. „Die Arbeitslosigkeit ging leicht zurück, und die Nachfrage nach Fachkräften aus der regionalen Wirtschaft bewegt sich weiterhin auf einem sehr hohen Niveau“, sagte Kathrin Groschwald, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen. Vor allem im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Handel, in der Kfz- sowie in der Baubranche bestehe ein hoher Bedarf an Arbeitskräften.

Im Vergleich zum Mai dieses Jahres gibt es zwar 44 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen weniger und damit insgesamt 5.137. Die Betriebe meldeten im Juni aber 995 neue freie Stellen. Das sind 106 mehr als im Vormonat sowie drei Stellen mehr als im Juni 2021. (SZ/dab)