merken
Bautzen

Sohland: Handballer spielen zugunsten der Flutopfer

Am Wochenende treffen sich drei Handball-Clubs in der Oberlandsporthalle zum Benefizspiel. Davon profitieren auch die Sportler selbst.

Die Zerstörung nach der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist vielerorts verheerend. Der HV Schwarz-Weiß Sohland veranstaltet ein Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer.
Die Zerstörung nach der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist vielerorts verheerend. Der HV Schwarz-Weiß Sohland veranstaltet ein Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer. © dpa

Sohland. Zugunsten der Hochwasseropfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz veranstalten die Handballer des HV Schwarz-Weiß Sohland an diesem Wochenende in der Oberlandsporthalle zwei Benefizspiele.

Wie der Verein mitteilt, werden dabei die Sohlander Handballdamen am 7. August um 15.30 Uhr den VfB Bischofswerda, die Herren um 17.30 Uhr die Handballer des HSV Weinböhla empfangen. Unter dem Motto "Mit vereinten Kräften für die Opfer der Flutkatastrophe" sollen sämtliche Einnahmen dieses Tages - dazu zählen etwa die Eintrittsgelder und der Erlös aus dem Imbissverkauf - an die Hochwasseropfer gespendet werden.

Anzeige
Natururlaub im Land der 1000 Seen
Natururlaub im Land der 1000 Seen

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas.

Und auch die Sportler selbst profitieren von der Aktion: Wie Theresa Schreiber vom Sohlander Handballverein mitteilt, sei es für die Aktiven nach langer Zeit die erste Gelegenheit, sich wieder mit anderen Vereinen zu messen: "Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen ist die Spendenaktion eine gute Sache, zum anderen haben wir nach der Corona-Pause wieder einmal die Möglichkeit, in der Halle zusammenzukommen." (SZ/fsp)

Mehr zum Thema Bautzen