Bautzen
Merken

Zwei Fälle von Unfallflucht in Burkau und Oßling: Polizei sucht Zeugen

In den vergangenen Tagen haben sich im Landkreis Bautzen gleich zwei Unfälle mit Fahrerflucht zugetragen. Die Polizei bittet um Hilfe von Zeugen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Landkreis Bautzen ereigneten sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Unfälle mit Fahrerflucht.
Im Landkreis Bautzen ereigneten sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Unfälle mit Fahrerflucht. © Symbolbild: dpa

Burkau. Am Mittwochmorgen, dem 28. Februar gegen 07.25 Uhr, ist es auf der A 4 an der Auffahrt Burkau in Richtung Dresden zu einem Unfall gekommen. Ein noch unbekannter Pkw kam von der Auffahrt und wechselte auf die Hauptfahrbahn. Dabei missachtete er jedoch den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Autobahn, informiert Marcel Malchow von der Polizeidirektion Görlitz.

Ein 61-jähriger VW-Crafter-Fahrer mit Anhänger wich nach links aus, um einen Zusammenstoß mit dem auffahrenden Pkw zu vermeiden. Auf der mittleren Spur kollidierte er jedoch mit dem Sattelzug eines 41-Jährigen. Der mutmaßliche Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Nach Angaben der Polizei entstand ein rund 5.500 Euro Sachschaden. Eine Streife nahm den Unfall auf. Der Ermittlungsdienst wird sich mit dem Fall befassen.

Die Ermittler bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Weitere Unfallflucht ereignete sich in Oßling

Bereits am Freitagabend, den 23. Februar 2024, ereignete sich auf der Hauptstraße im Oßlinger Ortsteil Lieske ein ähnlicher Unfall. Ein bislang unbekanntes dunkles Fahrzeug überholte gegen 22 Uhr eine Fahrzeugkolonne. Der an der Spitze der Kolonne fahrende silberne VW-Fahrer bog gleichzeitig nach links in den Bergweg ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Überholenden. Es entstand rund 6.000 Euro Sachschaden an dem Golf. Der dunkle Pkw setzte seine Fahrt fort.

Die Ermittlungen übernahm der Verkehrs- und Verfügungsdienst. Auch in diesem Fall sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum dem unbekannten dunklen Fahrzeug und zum Unfallhergang geben können.

Informanten können sich beim Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle melden. (SZ)