merken
Bautzen

Busse statt Züge zwischen Schiebock und Radeberg

Die Bahn arbeitet in der Nacht zum Mittwoch an der Leit- und Sicherungstechnik. Deshalb gilt ab Dienstagabend Schienenersatzverkehr.

Ab Dienstagabend bis zum Betriebsschluss in der Nacht fahren zwischen Bischofswerda und Radeberg Busse statt Züge. Der Grund sind Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik.
Ab Dienstagabend bis zum Betriebsschluss in der Nacht fahren zwischen Bischofswerda und Radeberg Busse statt Züge. Der Grund sind Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik. © Archivfoto: Steffen Füssel

Bautzen. Ein Wochenende mit Zugausfällen und Schienenersatzverkehr auf der Strecke Dresden-Görlitz ist gerade vorbei, da kündigt die Bahn die nächsten Einschränkungen an: Ab Dienstag, 18.40 Uhr, bis Mittwochmorgen, 3.40 Uhr, fahren schon wieder Busse statt Züge. Als Grund nennt ein Bahnsprecher Umschaltarbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik am Streckenabschnitt zwischen Bischofswerda und Radeberg.

Der Schienenersatzverkehr rollt zwischen diesen beiden Bahnhöfen. Zwischen Görlitz und Bischofswerda sowie zwischen Radeberg und Dresden fahren Züge. Allerdings werden einige Abfahrtszeiten nach vorn oder hinten verlegt, um Anschlüsse zu den langsameren Bussen zu gewährleisten.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Außerdem gibt es bis Ende August tägliche Sperrungen von 7 bis 15 Uhr wegen Bauarbeiten an den Neißebrücken sowohl zwischen Görlitz und Zgorzelec als auch auf der Bahnstrecke Dresden-Liberec zwischen Zittau und Hradek nad Nisou. (SZ/tbe)

Den Fahrplan Richtung Dresden finden Sie hier.

Den Fahrplan Richtung Görlitz finden Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen