Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Entgegen aller Gerüchte: Bischofswerdas ältestes Geschäft ist nicht pleite

Fanny Francke führt die Wein- und Spirituosenhandlung in Schiebock in sechster Generation. Gerüchten über ein Aus trotzt sie mit vielfältigen Veranstaltungen.

Von Miriam Schönbach
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auspacken, anpacken: Fanny Francke hat im ältesten Geschäft Schiebocks alle Hände voll zu tun und plant neue Veranstaltungen rund um ihren Wein- und Spirituosenhandel.
Auspacken, anpacken: Fanny Francke hat im ältesten Geschäft Schiebocks alle Hände voll zu tun und plant neue Veranstaltungen rund um ihren Wein- und Spirituosenhandel. © Steffen Unger

Bischofswerda. Fanny Francke hat Grund zum Feiern. „Unsere Wein- und Spirituosenhandlung gibt es hier an dieser Stelle fast auf den Tag genau seit 228 Jahren. Da mache ich diese Woche ein paar Flaschen auf“, sagt die 49-Jährige. Seit der Gründung durch Friedrich Gottlob Francke am 5. Mai 1795 ist der Laden in der heutigen Bautzener Straße in Familienbesitz – und damit mit Abstand das älteste Geschäft Bischofswerdas. Fanny Francke steht in sechster Generation hinter dem Ladentisch.

Ihre Angebote werden geladen...