SZ + Bischofswerda
Merken

Hausmannskost trifft Feinkost: Neue Schiebocker-Filiale am Altmarkt in Bischofswerda

Der mittelständische Familienbetrieb aus Bischofswerda ist mit einem Ableger in die Innenstadt gezogen. Wie der Start gelaufen ist und was die Kunden dort erwartet.

Von Miriam Schönbach
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ivonne Grützner ist in der neuen Schiebocker-Filiale am Markt in Bischofswerda die Chefin. Sie sagt: "Die Arbeit macht mir einfach Spaß."
Ivonne Grützner ist in der neuen Schiebocker-Filiale am Markt in Bischofswerda die Chefin. Sie sagt: "Die Arbeit macht mir einfach Spaß." © Steffen Unger

Bischofswerda. Ivonne Grützner ist in ihrem Element. Schnell flitzt die 47-Jährige hinter der neuen Theke der Schiebocker-Filiale am Altmarkt in Bischofswerda an diesem Montagmorgen hin und her. Für die erste Kundin reicht sie Hackepeter über den Tresen, die nächste Kundin berät sie zu den Knackern. Sie sollen in die Brotbüchse zum Wandern. „Bei uns schmeckt alles“, sagt sie selbstbewusst. Seit 2. Mai 2024 ist sie Leiterin des neuen Fleischer- und Feinkost-Ablegers von Schiebocker mitten in der Altstadt. Für ihren Arbeitsweg braucht sie nun weniger als fünf Minuten.

Ihre Angebote werden geladen...