merken
PLUS Bischofswerda

Seeligstadt: Mehr Platz für die Feuerwehr

Zu wenig Spinde und keine vernünftige Umkleide, so ging es nicht weiter. Gemeinsam mit der Gemeinde wurde eine Lösung gefunden.

Wehrleiter Ulrich Poese (r.) und sein Stellvertreter Kai Fischer stehen in der neu geschaffenen Umkleide.
Wehrleiter Ulrich Poese (r.) und sein Stellvertreter Kai Fischer stehen in der neu geschaffenen Umkleide. © SZ/Uwe Soeder

Seeligstadt. Wovon andere nur träumen können, ist in Seeligstadt Wirklichkeit: Die freiwillige Feuerwehr verzeichnet wachsende Mitgliederzahlen. Die Mindeststärke für die Seeligstädter Wehr liegt bei 18. 32 aktive Kameraden gibt es, berichtet Wehrleiter Ullrich Poese stolz. Ihr Zuhause, das Feuerwehrgerätehaus, platzte deshalb sprichwörtlich fast aus allen Nähten - speziell die Fahrzeughalle. In der stand bis vor Kurzem nämlich nicht nur das Löschauto, ein Tragkraftspritzenfahrzeug. Dort waren auch die Spinde mit der Einsatzkleidung aufgereiht. 22 Schränke für 32 Feuerwehrmänner und -frauen. Ein Teil der Spinde stand zudem im Ausfahrtsbereich. Die Platznöte waren aber nur ein Problem. Ein weiteres: Die Monturen wurden ständig mit Autoabgasen eingenebelt. 

Eine Lösung musste her. Deshalb habe er sich an den Bürgermeister gewandt, erzählt der örtliche Feuerwehrchef. Gemeinsam mit der Unfallkasse und dem Kreisbrandmeister wurde überlegt, wie sich diese Situation verbessern lässt. Schließlich war da die Idee mit dem Durchbruch zum Versammlungsraum. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der befand sich direkt hinter der Fahrzeughalle, war aber nur zu erreichen, indem man ums Gebäude herumging. So viel Zeit hat bei einem Alarm keiner. Die Wand wurde aufgestemmt, Treppe und Tür eingebaut. Jetzt gibt es nicht nur eine direkte Verbindung zwischen beiden Räumen, sondern auch reichlich Platz zum Umziehen. Nur die Spinde hängen noch rappelvoll. Denn in der neuen Umkleide stehen noch immer nur 22. Neue sind schon bestellt. 40 an der Zahl. Allerdings warten die Seeligstädter noch auf die Lieferung. „Die sollen aber jetzt im September kommen“, so Ullrich Poeser. Sogar ein kleines Büro für die Wehrleitung fiel beim Umbau ab. „Wir haben dafür noch eine Zwischenwand eingezogen.“ 

Im Gerätehaus der Feuerwehr Seeligstadt gab es ein Platzproblem. Dieses wurde durch einen Durchbruch zum Versammlungsraum gelöst.
Im Gerätehaus der Feuerwehr Seeligstadt gab es ein Platzproblem. Dieses wurde durch einen Durchbruch zum Versammlungsraum gelöst. © SZ/Uwe Soeder

Ihren alten Versammlungsraum haben die Feuerwehrleute durch die Aktion eingebüßt. Aber das sei leicht zu verschmerzen, verrät der Wehrleiter. Denn seine Wehr habe im benachbarten ehemaligen Erbgericht zwei schöne große neue Räume nebst Küche dazubekommen. Die werden gerade vorgerichtet. „Der Maler ist fast fertig, und in der ehemaligen Gaststube wird noch Fußboden verlegt. Ende des Monats müsste alles soweit durch sein.“ Dann ist der frühere Gasthof wieder komplett belegt, erzählt Ullrich Poeser. Der Heimatverein und der Kulturverein haben dort schon Räumlichkeiten.

Seit 2007 führt Ullrich Poeser die Seeligstädter Wehr. Er selbst ist seit 17 Jahren Feuerwehrmann. Als er sie übernahm, „hatte ich schon bissel Angst und Bange, weil ich gesehen habe, wer so alles in den nächsten Jahren aussteigt.“ Doch seine Befürchtungen traten nicht ein, im Gegenteil. Seine Wehr bekam Zulauf. Die Tageseinsatzbereitschaft, die vielen anderen Wehren Bauchschmerzen bereitet, kann in Seeligstadt dank der vielen Aktiven nahezu immer hergestellt werden. 

An der positiven Entwicklung habe auch sein Stellvertreter Kai Fischer Anteil, betont der Feuerwehrchef. Seit zehn Jahren ist der an Poesers Seite und hat „viel frischen Wind reingebracht“. Kein Wunder: Sein Vize kennt sich aus, arbeitet bei der Werksfeuerwehr in Rossendorf mit und hat in Seeligstadt „schon eine steile Karriere hingelegt“, lobt der Wehrleiter. Gruppenführer, Zugführer und in diesem Jahr folgt noch der Lehrgang Wehrleitung. Um seine spätere Nachfolge muss sich Ullrich Poeser wahrlich keine  Sorgen machen.     

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda