merken

Kamenz

Bürgermeister vereidigt

Stefan Schneider lenkt jetzt auch offiziell die Geschicke von Großröhrsdorf.

Der neue Bürgermeister von Großröhrsdorf Stefan Schneider.
Der neue Bürgermeister von Großröhrsdorf Stefan Schneider. © René Plaul

Großröhrsdorf. Großröhrsdorfs neuer Bürgermeister Stefan Schneider ist vereidigt und verpflichtet zum Wohle der Stadt zu wirken. Die CDU-Abgeordnete und Ratsälteste Monika Maßwig schwor ihn in der Stadtratssitzung am Dienstag darauf ein.

Anzeige
Weltgrößte Hochzeit findet in Dresden statt

Dass Kaiserschmarrn nicht nur lecker ist, beweist derzeit eine Ausstellung im Großen Garten. 

Sie wurde dann auch einstimmig zur ersten Stellvertreterin des Bürgermeisters bestellt. Insgesamt hat der Bürgermeister drei ehrenamtliche Vertreter aus den Ratsreihen an seiner Seite. Das sind des Weiteren Günter Hutschalik, den die Freien Wähler Rödertal nominierten und Thomas Schöne von der FDP. Er hat bereits Erfahrung in dem Ehrenamt. Damit widerspiegeln die Vizechefs auch die Kräfteverhältnisse im Rat. Das war auch ein Wunsch des neuen Bürgermeisters gewesen. Alle Entscheidungen fielen einstimmig. Wer sich noch erinnert: Vor fünf Jahren verlief das ganz anders. Damals hatte der Vorschlag der Freien Wähler keine Mehrheit gefunden. Diesmal also ein sehr harmonisches Prozedere. Bestellt wurden auch die Mitglieder der Arbeitsausschüsse. Auch dort spiegeln sich die Machtverhältnisse unter den Fraktionen in der Ratsversammlung wider. Jeweils vier Mitglieder stellt die CDU, jeweils zwei die Fraktionen der Freien Wähler und der FDP. Mehr Fraktionen gibt es nicht. Linke, AfD und SPD sind jeweils nur mit einem Rat vertreten. (SZ/ha)