Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Eine Abrechnung mit der Trittbrettfahrerei

Das Schauspiel Chemnitz feiert den 110. Geburtstag von Stefan Heym mit der Premiere seines lange verschollenen Stücks „Der große Hanussen“.

Von Marcel Pochanke
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Erik Jan Hanussen (Christian Schmidt) macht sich mit seinen Fähigkeiten und seinem Vermögen für Menschen wie den SA-Kommandanten Graf Helldorf (Patrick Wudtke, links) unentbehrlich – so will er es glauben.
Erik Jan Hanussen (Christian Schmidt) macht sich mit seinen Fähigkeiten und seinem Vermögen für Menschen wie den SA-Kommandanten Graf Helldorf (Patrick Wudtke, links) unentbehrlich – so will er es glauben. © theater Chemnitz/Dieter Wuschanski

Wer sich bisher durch sein Leben gegaukelt hat, und das mit einigem Ertrag, warum sollte es bei den Nationalsozialisten nicht genauso funktionieren? Zumal sich mit ihrer Macht- und Geltungssucht in diesen Zeiten des Umbruchs gut rechnen und verdienen lässt. Als „Hitlers Hofastrologe“ wird Erik Jan Hanussen bereits bezeichnet.

Ihre Angebote werden geladen...