SZ + Meißen
Merken

"Schäbige Beleidigung der Mitarbeiter"

Die Kranzniederlegungen an Ämtern werden heftig diskutiert. Der Meißner AfD-Landtagsabgeordnete Thomas Kirste dementiert eine Beteiligung seiner Partei.

Von Peter Anderson
 2 Min.
Teilen
Folgen
Anonymer Prostest gegen die Maßnahmen angesichts der Corona-Pandemie vor dem Rathaus in Pirna: Das Ablegen solcher Kränze hat eine Debatte in der Politik losgetreten.
Anonymer Prostest gegen die Maßnahmen angesichts der Corona-Pandemie vor dem Rathaus in Pirna: Das Ablegen solcher Kränze hat eine Debatte in der Politik losgetreten. © Daniel Förster

Meißen. Der CDU-Kreisverband Meißen hat Aktionen kritisiert, bei denen jüngst von Unbekannten vor Behörden in Meißen und Pirna symbolisch die demokratische Mitbestimmung angesichts der Corona-Pandemie beerdigt wurde. Alle im Grundgesetz verbrieften Rechte und Pflichten würden weiterhin gelten und dies ohne Ausnahme, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen