merken
PLUS Dippoldiswalde

Geising hat nun doch ein Prinzenpaar

Covid 19. und Corona 1. führen das Zepter unter dem Motto: „Corona ist uns scheißegal, wir feiern Fasching digital.“

Michael Sommerschuh und Constanze Schmidt sind das frisch gekrönte Geisinger Prinzenpaar
Covid 19. und Corona 1.
Michael Sommerschuh und Constanze Schmidt sind das frisch gekrönte Geisinger Prinzenpaar Covid 19. und Corona 1. © Egbert Kamprath

Und es gibt doch ein neues Prinzenpaar des Geisinger Ski- und Eisfaschings. Zum Auftakt am 11.11. teilte Präsident Michael Gödicker noch mit, dass die vorgesehenen Kandidaten abgesprungen seien. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, welche Entwicklungen es im Hintergrund geben würde. Denn es gab jemanden, der wollte sich nicht damit abfinden, dass die Tradition einfach den Bach hinunter geht.

Nach reiflichem Überlegen schickte am selben Tag Michael Sommerschuh die Nachricht an den Präsidenten: Er stehe als Faschingsprinz zur Verfügung, an seiner Seite Lebenspartnerin Constanze Schmidt. Die Entscheidung fiel dabei nicht aus einer Bierlaune heraus, sondern ausgesprochen nüchtern.

Anzeige
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation

Die KLINIK BAVARIA Kreischa versorgt Patienten nach der Übernahme aus einem Akutkrankenhaus umfassend und interdisziplinär.

Michael Sommerschuh war gerade auf Arbeit, als er seinen Vorschlag kundtat. Nach Schichtschluss gab es ein Treffen des Elferrates, der um Mitternacht auf dem Geisinger Altmarkt das neue Prinzenpaar krönte. Die beiden werden jetzt als Prinz Covid 19. und Prinzessin Corona 1. durch die 73. Session führen.

Krönung unter freiem Himmel

Wegen der gegenwärtigen Beschränkungen fand die Krönung unter freiem Himmel statt. Mit Matthias Giegling gibt es auch einen Hofnarren. Normalerweise trifft sich das närrische Volk dazu im Leitenhof. Doch dieses Jahr ist alles anders als normal. Deshalb war so mancher irritiert, als am Abend aus dem hell beleuchteten Leitenhof Partymusik erklang. An den Türen hingen Zettel, wonach die Veranstaltung ausverkauft sei.

Was eigentlich ein Gag sein sollte, wurde von einigen Leuten für bare Münze gehalten und als Verstoß gegen die Coronavorschriften angezeigt. Doch dafür gab es wirklich keinen Grund, denn die Discokugeln drehten sich statt zur rauschenden Party in einem komplett leeren Saal.

Das Abstandsgebot wird die Geisinger auch in den kommenden Monaten begleiten. Doch ausfallen soll der Fasching dabei auf keinen Fall. „Ich habe lange darüber nachgedacht, aber Fasching ohne Prinzenpaar geht gar nicht. Und ich weiß mit meiner Constanze einen Eckpfeiler und eine Stütze zur Seite, die mitzieht“, schildert Michael Sommerschuh seine Beweggründe.

Es wird allerdings eine Regentschaft sein, die ganz anders wird, als in den Jahrzehnten zuvor. Die Fahrt auf dem Prinzenwagen oder das Bad in der Menge bei den Prunksitzungen im Leitenhof, all das wird es dieses Mal nicht geben. In die Annalen der Geschichte geht dieser Fasching aber trotzdem oder gerade deswegen ein.

Internet als Plattform

Nun überlegen die Narren, wie sie die fünfte Jahreszeit mit Leben erfüllen können. Das Motto: „Corona ist uns scheißegal, wir feiern Fasching digital“, zeigt, in welche Richtung es gehen soll. „Wir überlegen jetzt, wie wir das genau umsetzen. Das Internet und seine Plattformen werden eine wichtige Rolle spielen. Vielleicht holen wir auch andere Karnevalsvereine mit ins Boot“, sagt der frisch gekrönte Prinz, der schon viele Jahre, zum Beispiel als Hofnarr, im Geisinger Fasching verwurzelt ist. „Wie unser Chicago-Film vom letzten Jahr gezeigt hat, kann das funktionieren. Eine solche Resonanz hatte keiner von uns erwartet.“ Hinter den Kulissen werden nun die Köpfe angestrengt.

Wer die Geisinger kennt, weiß, dass dann auf jeden Fall humorvolle Beiträge das Ergebnis sind. Die neuen Medien haben außerdem einen großen Vorteil: Man kann damit Inhalte überregional, sogar weltweit verbreiten. „Eine kleine Einschränkung wäre möglicherweise Nordkorea.“

Anliegen der Geisinger ist es dabei vor allem, dass ihr Fasching auf keinen Fall einschläft. Es kommen auch wieder andere Zeiten. Vielleicht verfügt der Elferrat dann auch einen Sondererlass, die dem Geisinger Prinzenpaar ausnahmsweise eine zweite Amtszeit ermöglichen: Dann ganz ordentlich als Prinz Michael und Prinzessin Constanze.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde