merken
PLUS Görlitz

Sechs weitere Corona-Tote im Kreis

Bei allen handelte es sich um ältere Menschen. Zudem ist die Zahl der Neuerkrankungen hoch, sie liegt bei 179. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht.

Symbolbild
Symbolbild © Egbert Kamprath

Wieder ist die Zahl der Neuerkrankungen, die der Landkreis am Mittwoch meldet, hoch. 

Demnach haben sich gegenüber dem Vortag 179 Menschen infiziert - 174 Erwachsene und fünf Kinder. Die meisten Neuinfizierten kommen wieder aus Görlitz (31) und Zittau (33), aber auch Ebersbach-Neugersdorf fällt mit 28 Neuinfizierten auf. Aktuell sind damit im Landkreis 1.729 Menschen infiziert, die Zahl der Erkrankten, die stationär behandelt werden müssen, ist leicht gesunken - um elf auf 105. Auf Intensivstationen liegen aktuell 18 Personen. 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der Landkreis Görlitz verzeichnet heute sechs neue Todesfälle. Es handelt sich um zwei Männer und eine Frau aus Görlitz, einen Mann und eine Frau aus Boxberg sowie einen Mann aus Zittau, allesamt über 80-jährige Personen. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion auf 38. Weiterhin sind im gesamten Kreisgebiet vor allem Pflegeeinrichtungen sowie Wohnheime für behinderte Menschen besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. 

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Seit Anfang November gilt der Lockdown. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Derzeit gibt es damit noch 1.729 aktive Fälle. 781 Personen sind bislang genesen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 290 und ist damit gegenüber Montag (296) leicht gesunken. 

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz