merken
PLUS Dippoldiswalde

Gymnasiumsdirektor sendet Corona-Infos

Neuigkeiten aus den Glückauf-Gymnasien in Dippoldiswalde und Altenberg können die Eltern nun per Smartphone hören.

Schulleiter Volker Hegewald von den Glückauf-Gymnasien Altenberg und Dippoldiswalde beantwortet Elternfragen per Podcast.
Schulleiter Volker Hegewald von den Glückauf-Gymnasien Altenberg und Dippoldiswalde beantwortet Elternfragen per Podcast. © Karl-Ludwig Oberthür

Eine siebente und eine zehnte Klasse des Altenberger Glückauf-Gymnasiums musste Direktor Volker Hegewald wieder einmal vom Unterricht freistellen - unter den Schülern gab es Corona-Fälle. Inzwischen übernimmt die Schule selbst die Kontaktverfolgung, dennoch dauert es ein paar Tage, bis auch die Quarantäne-Verfügungen des Gesundheitsamtes Pirna bei den Betroffenen eintrudeln.

Doch seit 14 Tagen sind die Eltern zumindest nicht mehr darauf angewiesen, die Elternbriefe aus der Schule wiederzufinden. Direktor Hegewald sammelt über die Woche alle Fragen aus der Elternschaft und beantwortet sie freitags im "Radio Gagym" - benannt nach der allgemein gebrauchten Abkürzung für Glückauf-Gymnasium. "Wir hatten bereits mit dem zweiten Podcast 4.000 Abrufe", sagt Hegewald: "Für die Zukunft kann ich mir auch vorstellen, dass Eltern den Gesprächskreis erweitern." Sogar der sächsische Kultusminister Christian Piwarz möchte in diesem Forum ein Statement abgeben. Abrufen lassen sich die Folgen jeden Montag neu auf der Homepage der Schule, aber auch auf den Podcast-Kanälen von Spotify oder Amazon.

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!

Ulf Hillig, ein ehemaliger Schüler des Dippoldiswalder Gymnasiums und inzwischen selbst Vater, betreut den Podcast von der technischen Seite her und trägt Hegewald die Eltern-Anfrage vor: "Unter der Email-Adresse [email protected] können die Fragen eingesendet werden", sagt Hegewald. Im Moment geht es natürlich um das Vorgehen im Fall der zwei Klassen, die derzeit zwar freigestellt, aber noch ohne Quarantäne-Bescheide sind. Aber es mehren sich auch die Fragen und Ideen, wie sich die Vorweihnachtszeit in der Schule mit den Hygieneverordnungen in Einklang bringen lassen: "Plätzchen für alle aus einer Dose eher nicht, Weihnachtgeschichten hören jederzeit", sagt der Direktor. (sik)

Mehr Nachrichten aus Altenberg und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde