SZ + Görlitz
Merken

Kreis Görlitz: Pandemie fordert drei weitere Coronatote

Während beim RKI die Inzidenz im Kreis sinkt, zeigen die aktuelleren Daten des Gesundheitsamtes die Brisanz der Lage: 466 Neuinfektionen, mehr Patienten in Kliniken.

Von Daniela Pfeiffer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Testen testen testen - das ist das Motto der Stunde, vor allem in Schulen, Pflegeheimen und überall da, wo viele Menschen zusammenkommen.
Testen testen testen - das ist das Motto der Stunde, vor allem in Schulen, Pflegeheimen und überall da, wo viele Menschen zusammenkommen. © Symbolfoto: dpa-Zentralbild

Der Landkreis Görlitz bleibt bundesweit einer der Corona-Hotspots. Aktuell wurden 466 neue Fälle gemeldet - verteilt auf 329 Erwachsene und 137 Kinder. Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises liegt bei 722 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Vor einer Woche wurden am Mittwoch 343 Neuinfektionen verzeichnet, der Inzidenzwert betrug nach Angaben des Kreises am vergangenen Mittwoch 439.

Der Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) sank hingegen an einem Mittwoch, was bereits in den Vorwochen zu beobachten war: Er liegt aktuell bei 468. Erfahrungsgemäß nähern sich die Werte erst gegen Ende der Woche wieder an, das liegt an unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung, sagt der Landkreis.

Für die Kliniken werden nun fast täglich höhere Zahlen gemeldet. Gegenüber Dienstag sind es wieder vier Menschen mehr, die wegen Corona stationär behandelt werden müssen. Insgesamt sind derzeit 137 Personen wegen Corona im Krankenhaus, 13 davon liegen auf der Intensivstation. Sie sind zwischen 41 und 90 Jahre alt.

2.388 Personen sind momentan mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne. Das sind 275 mehr als am Dienstag.

Drei weitere Todesfälle hat das Gesundheitsamt ebenfalls gemeldet. Zwischen 3. und 7. November verstarben eine 79-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 81 und 88 Jahren. Sie kamen aus Ebersbach-Neugersdorf, Oderwitz und Zittau. Insgesamt sind bislang 1.184 Personen im Landkreis Görlitz in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.