merken
PLUS Deutschland & Welt

Vorerst keine touristischen Reisen nach Tschechien

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung nach Tschechien aktualisiert. Demnach dürfen Deutsche erst mal keinen Urlaub im Nachbarland machen.

Geschäfts- und Dienstreisen, Familienbesuche, Reisen aus medizinischen Gründen, zur Wahrnehmung von Behördenterminen und zur Teilnahme an Hochzeiten und Bestattungen sind weiterhin erlaubt.
Geschäfts- und Dienstreisen, Familienbesuche, Reisen aus medizinischen Gründen, zur Wahrnehmung von Behördenterminen und zur Teilnahme an Hochzeiten und Bestattungen sind weiterhin erlaubt. © VÌt äim·nek/CTK/dpa

Prag/Berlin. Deutsche dürfen mit Wirkung vom heutigen Donnerstag keine Reisen zu touristischen Zwecken ins Nachbarland Tschechien antreten. Das geht aus einer aktualisierten Reisewarnung des Auswärtigen Amts in Berlin hervor.

Personen, die sich bereits in Tschechien aufhalten, können jedoch ihren Aufenthalt beenden.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Geschäfts- und Dienstreisen, Familienbesuche, Reisen aus medizinischen Gründen, zur Wahrnehmung von Behördenterminen und zur Teilnahme an Hochzeiten und Bestattungen sind weiterhin erlaubt. Dies gilt aber nur, wenn sie sich in den letzten 14 Tagen nicht länger als 12 Stunden in einem Land mit hohem Gefährdungsrisiko – Kategorie Rot – aufgehalten haben.

Drittstaatenangehörige mit nachgewiesener langfristiger oder Daueraufenthaltserlaubnis in Deutschland oder einem anderen Land der grünen Kategorie und einem von Deutschland oder einem anderen EU-Staat ausgestellten Visum können aus einem Land der grünen Kategorie ohne Angabe von Gründen und ohne weitere Verpflichtung nach Tschechien einreisen.

Die Durchreise für Deutsche und alle weiteren EU-Staatsangehörigen durch Tschechien ist ohne zusätzlichen Nachweis oder Anzeigepflicht bei den lokalen Hygienestationen möglich, unabhängig davon, ob sie aus einem grün oder rot kategorisierten Land gemäß dem seit Mitte Juni 2020 eingeführten Ampel-System einreisen. Die Anordnung gilt vorerst bis zum 3. November.

Auch Prag verbietet Deutschen die Einreise

Am Donnerstag hat auch die tschechischen Regierung Urlaubern aus Deutschland die Einreise ins Land verboten. Mit der verhängten Ausgangssperre, die seit Donnerstag, 22. Oktober, sind Reisen nach Tschechien nur noch in begründeten Fällen möglich. Wie das tschechische Innenministerium mitteilt, sind touristische Reisen und Besuche von Freunden dabei ausdrücklich verboten.

Prag begründet das mit den neuen strengen Maßnahmen, wonach der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung lediglich aus wenigen Gründen wie dem Weg zur Arbeit oder zum Einkauf möglich ist. Ausgenommen von dem Einreiseverbot sind Berufspendler, Besuche von Familienmitgliedern und weiteren nahen Angehörigen, Arzt- und Friedhofsbesuche sowie Termine auf Ämtern. Zudem sind kurze Fahrten von Deutschland nach Deutschland über tschechisches Gebiet möglich. Das Innenministerium betont, dass keine Grenzkontrollen eingeführt werden. 

Da die Regierung ab Donnerstag die Schließung aller Läden und Dienstleister mit Ausnahme der Grundversorgung (Lebensmittelmärkte, Apotheken, Drogerien) verfügt hat, sind weitere Gründe für den Besuch des Nachbarlands weggefallen. Weiter geöffnet haben aber Tankstellen und Werkstätten.

Bundeswehr könnte helfen

Bei der Bewältigung der aktuellen Corona-Krisenlage in Tschechen werden womöglich auch Angehörige der Bundeswehr helfen. Entsprechende Verhandlungen bestätigte am Donnerstag der tschechische Innenminister Jan Hamáček.

Weiterführende Artikel

Corona-Teil-Lockdown bis 20. Dezember verlängert

Corona-Teil-Lockdown bis 20. Dezember verlängert

Private Zusammenkünfte auf fünf Personen begrenzt, neue Version der Corona-Warn-App, Neuinfektionen steigen in Sachsen etwas weniger - unser Newsblog.

Tschechien schließt die Grenze für Touristen

Tschechien schließt die Grenze für Touristen

Einreisen nach Tschechien sind nur noch aus triftigem Grund erlaubt. Die Grenzen werden aber nicht kontrolliert. Noch ist kleiner Grenzverkehr möglich.

So geht's mit dem "Kleinen Grenzverkehr"

So geht's mit dem "Kleinen Grenzverkehr"

Der Lockdown in Tschechien betrifft auch die Region. Kann ich jetzt noch schnell rüber zum Tanken?

Corona: Tschechien verhängt landesweiten Lockdown

Corona: Tschechien verhängt landesweiten Lockdown

Die Situation in Tschechien gerät außer Kontrolle. Die Regierung verhängt Ausgangsbeschränkungen. Fast alle Geschäfte müssen schließen.

Nach seinen Worten hat die Regierung einem auf 90 Tage befristeten Aufenthalt von Armeeangehörigen aus EU- und Nato-Staaten in Tschechien zugestimmt. Derzeit liefen entsprechende Verhandlungen mit mehreren Ländern, darunter auch Deutschland.

Insgesamt sollen 300 ausländische Armeeangehörige zur Hilfe kommen. Das tschechische Parlament muss dem entsprechenden Beschluss der Regierung noch zustimmen. (SZ)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt