SZ + Leben und Stil
Merken

Aida Kreuzfahrten: Die Rückkehr der Leichtigkeit

Mit der Taufe der Aida Cosma nimmt der Rundum-Sorglos-Urlaub auf dem Wasser wieder Fahrt auf. Doch die Kreuzfahrtbranche will weg vom Image des Umweltsünders.

Von Katrin Saft
 6 Min.
Teilen
Folgen
Eine Milliarde Euro auf dem Wasser: Die Aida Cosma verabschiedet sich Sonnabendnacht mit einer Lichtershow vor der Elbphilharmonie in Hamburg auf Tauffahrt.
Eine Milliarde Euro auf dem Wasser: Die Aida Cosma verabschiedet sich Sonnabendnacht mit einer Lichtershow vor der Elbphilharmonie in Hamburg auf Tauffahrt. © dpa

Kristina Vogel sitzt in einem silbernen Abendkleid im Rollstuhl und strahlt mit dem Leben um die Wette. Die zweifache Olympiasiegerin im Bahnradrennen hat soeben in Hamburg ein Kreuzfahrtschiff auf den Namen Aida Cosma getauft. Niemand scheint in diesen Zeiten besser dafür geeignet als sie. Denn trotz ihres tragischen Unfalls zeigt die Erfurterin, wie man mit Optimismus in die Zukunft schaut. Und diesen Optimismus kann die Kreuzfahrtbranche nach zwei harten Coronajahren und nun dem Ukrainekrieg dringend gebrauchen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!