merken

Diakonie St. Martin sucht neue Wohnformen

Für die Einrichtung gibt es konkrete Projekte in Gablenz, Schleife, Groß Radisch und weiteren Orten.

Symbolbild
Symbolbild ©  dpa

Weiterführende Artikel

St. Martin will neue Zentralküche bauen

St. Martin will neue Zentralküche bauen

Das Projekt ist Teil der künftigen Vorhaben. Auch neue Wohnformen will die Rothenburger Diakonie voranbringen.

Selbstbestimmt bis ins Alter

Selbstbestimmt bis ins Alter

Frank-Uwe Michel über Zukunftsprojekte der Diakonie St. Martin in Rothenburg

Die Diakonie St. Martin in Rothenburg forciert in diesem Jahr ihre Bemühungen, neue Wohnformen für ältere und behinderte Menschen zu kreieren. Nach Informationen von Entwicklungsleiterin Bärbel Schuster geht es dabei in erster Linie darum, wie eine stärkere Vernetzung einzelner, von der Diakonie bereits bearbeiteter Bereiche wie Altenhilfe, Heilpädagogik, Kinder- und Jugendhilfe, ambulante Pflege und begleitetes Wohnen hinzubekommen ist. Darüber hinaus werden die bereits begonnenen oder noch in der Planung befindlichen Projekte zum begleiteten Wohnen in Gablenz, Schleife und Groß Radisch weitergeführt. Außerdem sollen innerhalb der nächsten drei bis vier Jahre die jetzigen Küchenstandorte Görlitz, Reichenbach und Rothenburg in einer neu zu bauenden Zentralküche vereint werden. (SZ)

Weiterlesen Sie

Anzeige
Mit voller Kraft ins neue Jahr
Mit voller Kraft ins neue Jahr

Der ISUZU D-MAX ist ein unverzichtbares Arbeitstier für jeden Fuhrpark und ein zuverlässiger Partner für jeden Profi. Jetzt im Autohaus Dresden probefahren!

St. Martin will neue Zentralküche bauen (SZ Plus)

Einbeziehen, nicht abstellen

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/niesky