merken

St. Martin will neue Zentralküche bauen

Das Projekt ist Teil der künftigen Vorhaben. Auch neue Wohnformen will die Rothenburger Diakonie voranbringen.

Uwe Walter ist Geschäftsführer der Martinshof Rothenburg Küchenbetriebe GmbH. © André Schulze

Nach der zum Jahresbeginn erfolgten Fusion des Martinshofes Rothenburg und der Diakonie Görlitz-Hoyerswerda zur Diakonie St. Martin werden nun auch Investitionsprojekte zusammengefasst und zielgerichtet weiterentwickelt. Die SZ erklärt, wo und was in diesem Jahr zu erwarten ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden