Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dippoldiswalde
Merken

Hier wird man zum Uhrmacher

In Deutschland gibt es neun Berufsschulen, die diesen Beruf ausbilden. Die größte Einrichtung steht in Glashütte.

Von Maik Brückner
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Jeder Uhrmacher kann mit diesen Werkzeugen umgehen. Gelehrt wird das an neun verschiedenen Ausbildungsstätten in Deutschland.
Jeder Uhrmacher kann mit diesen Werkzeugen umgehen. Gelehrt wird das an neun verschiedenen Ausbildungsstätten in Deutschland. © momentphoto.de/bonss

In Deutschland werden Uhrmacher in neun verschiedenen Uhrmacherschulen ausgebildet. Diese befinden sich Hamburg, Recklinghausen, Bad Pyrmont, Neu-Anspach (Taunus), Villingen-Schwenningen, Furtwangen, Pforzheim, Glashütte und Würzburg. Die größte Ausbildungsstätte ist die staatliche Uhrmacherschule in Glashütte. Gegenwärtig werden hier knapp 120 jungen Frauen und Männer zu Uhrmachern ausgebildet, sagt Jörg Tamme, stellvertretender Leiter der Uhrmacherschule.

Ihre Angebote werden geladen...